Seite 7 von 7
#91 RE: Alltagsgeschichten von Elatan 04.10.2021 17:47

avatar

Zitat von Nharun im Beitrag #90
@Elatan Das ist eine schön erzählte Geschichte mit interessanten Einblicken; ich bin schon gespannt auf den Roman!


Sowas zu lesen motiviert mich!

Eine kleine Sache wollte ich eigentlich noch in dieser Alltagsgeschichte unterbringen, vergaß es dann aber, weil es irgendwie nicht mehr so recht passte. Es zeigt aber auch nochmal, dass das Leben von Sklaven nicht so rosig ist, wie man hier schon fast glauben könnte:

Tenia als Tochter eines Magiers hat nämlich tatsächlich ziemliches Glück, dass Sklaven erst ab einem bestimmten Alter (ich glaube vielleicht mit 10 oder spätestens 12) ihre Brandmarkierung bekommen und zu der Zeit dann auch gerade wieder die Praxis abgeschafft worden war, Abkömmlinge von Magiern nochmal extra zu markieren und erkennbar zu machen. Es wurden nämlich in der Zeit nach der Rebellion unzähliger dieser Menschen Opfer von Lynchmorden, da man sie eben als direkte Nachkommen der Tyrannen sah und mitunter glaubte, sie könnten selbst Magier sein/werden (obwohl eine Vererbarkeit dieser Fähigkeit nicht wirklich nachzuweisen war). Es gab daher auch Überlegungen, sie direkt hinzurichten, was aber dann doch nicht durchgesetzt wurde. Aufgrund der erwähnten Morde wurde dann schon einige Jahre nach der Rebellion beschlossen, die Nachkommen von Magiern nicht mehr besonders zu markieren, sondern lediglich in den Akten ihre Herkunft zu vermerken. Außerdem wurden die Kinder in Heime gesteckt, die außerhalb der Städte lagen, sodass sie in dem Falle, dass sie tatsächlich magische Fähigkeiten aufwiesen, nicht zu einer Gefahr werden konnten. Wenn bei einem Kind dann ein magisches Talent entdeckt wurde, war das ein Todesurteil.

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz