Seite 15 von 16
#211 RE: Weltennews von Elatan 25.04.2021 14:05

avatar

Ich arbeite grade recht fleißig an der Sprache der Elben; die Schrift ist fertig, Grammatik passt ganz gut und 244 Wörter habe ich jetzt im Wörterbuch stehen.

#212 RE: Weltennews von Efyriel 28.04.2021 11:22

avatar

244 Wörter sind ja schon einiges

Ich arbeite derzeit immer noch an Amia und der untergegangenen Welt, die da auch als 'Spiegelwelt' bezeichnet wurde.
Vielleicht gibt es mal einen Roman, wenn nicht, dann eben mehrere Kurzgeschichten.

#213 RE: Weltennews von DrZalmat 20.05.2021 23:24

avatar

Ich habe mich jetzt entgültig entschieden und habe einen bestimmten "Quirk" der Sprache einiger indigener Völker des amerikanischen Kontinents in meine Welt übernommen.

Wir Europäer sehen die Zukunft als "vor uns", weil wir uns auf sie zu bewegen und weil man sich ja normalerweise vorwärts bewegt, ist die Zukunft also vor uns. Einige indigene Völker sehen die Zukunft aber als "hinter uns", weil wir können sie ja nicht sehen, also muss sie hinter einem sein.

Diese Kleinigkeit habe ich jetzt meine Elfen gegeben. Wenn Elfen also von der Zukunft sprechen, könnte es solche Sätze geben wie "Was morgen ist liegt hinter uns!", was dann natürlich bei Menschen die nicht mit diesem sprachlich kulturellen Detail vertraut sind verwirrend wirkt. Daraus haben sich im Laufe der Zeit einige Gerüchte über Elfen entwickelt die ihnen einen mystischen Touch geben aber letztlich vollkommen aus der Luft gegriffen sind. Solche Gerüchte gehen von "Elfen können alle hellsehen" bis hin zu "Elfen bewegen sich rückwärts durch die Zeit". Zweiteres wird noch verstärkt durch so kleine Details wie die tatsache dass Elfen irgendwie nicht sichtbar älter werden (sie sind ja in der Vergangenheit älter dann, werden also eher immer jünger), dass Elfen braun gebrannt sein können obwohl sie nachweislich seit Monaten nicht mehr in der Sonne waren (das heißt sie werden in der Zukunft in der Sonne sein und dadurch sind sie jetzt braun gebrannt) und einige andere "Beweise" für die Theorie.
Die Tatsache ist aber dass diese Sachen alle unabhängig voneinander sind und garantiert nichts mit irgendwelchen mystischen Zeitreisen zu tun haben.


---


Ebenso hat mich Nharuns soft Retcon inspiriert und ich werde auch meine "postapokalyptischen" Züge in der Welt ein wenig näher an die Gegenwart setzen. Es gab ja einen Kometeneinschlag auf meinem Planeten der für viel Unsinn gesorgt hat. Der war eigentlich vor etwa 8000 Jahren, also noch zu Steinzeit-Zeiten gedacht, ich werde ihn aber auf etwa vor 3000 Jahren legen, also in Bereiche in denen schon Geschichtsschreibung stattgefunden hat. Das heißt ich muss mir einen neuen Grund ausdenken warum der Neandertaler unter die Erde gegangen ist und zum Zwerg wurde (ich denke mal es wird darauf hinauslaufen dass sie vom Cro Magnon verdrängt wurden und nur unter der Erde überleben konnten).

Das heißt nicht dass es postapokalptisch gerade eben ist, aber das heißt ich kann eine Idee die ich seit einer Weile habe in meiner Welt aktiv einbauen: Die Nacheffekte des Kometeneinschlags sind noch zu spüren, werden aber immer weniger. Die Welt ist also an einem Punkt angekommen an dem sie sich weitgehend geheilt hat. Meine Welt steuert also auf ein Klimaoptimum zu und die ganzen Qualen und Härten der Vergangenheit werden langsam weniger. Nach dem Motto: Unsere Großeltern und Urgroßeltern hatten noch oft Jahre ohne Sommer und der schwarze Regen kam jedes Jahr mehrfach, aber wir haben hier im Ort tatsächlich seit 2 Jahren keinen schwarzen Regen mehr gehabt!
Bereits vorher war ziemlich der einzige Grund dass nicht schlimmeres passiert ist die Existenz der Naturgeister und Götter, die das Schlimmste unter Kontrolle gehalten haben (sonst hätte es ein Aussterbeevent wie bei den Dinos gegeben). Jetzt arbeiten die Geister und Götter aber immer noch dran und den Leuten ist das Eingreifen von denen tatsächlich bewusster weil es immer noch stattfindet und nicht "vor vielen tausend Jahren" war.




Edit: Kometeneinschlaf... was ein Tippfehler ^^

#214 RE: Weltennews von Elatan 21.05.2021 12:05

avatar

@DrZalmat: Mir gefällt es, dass es in deiner Welt tatsächlich mal besser wird und nicht schlechter, wie in so vielen anderen Welten (unsere eigene ganz besonders ). Ich habe öfter das Gefühl, dass deine Welt generell sehr positiv ist, ohne dabei utopisch zu werden.

#215 RE: Weltennews von Amanita 23.05.2021 23:09

avatar

Ich habe beschlossen, dass ich mein Wüstenkönigreich Meraka doch behalten werde, ohne mir den Kopf darüber zu zerbrechen, ob das irgendjemanden stören könnte. Die Wahrscheinlichkeit, dass es wahnsinnig viele Leute außerhalb ausgewählter Foren mitbekommen ist schließlich sowieso recht gering. Dazu habe ich die "Karte" jetzt auch erneuert. Schön ist was anderes, aber da hier öfter der Wunsch geäußert wird, dass eine Karte praktisch wäre, um sich vorstellen zu können, welches Land wo liegt, habe ich sie dabei und diesen Zweck erfüllt sie zumindest.

Außerdem haben mir die Dageyraner verraten, dass sie nicht nur Uran haben, was ich schon länger weiß, sondern auch über Kernkraftwerke verfügen, die von speziell geschulten Uranmagiern betreut werden. Innerhalb von Silaris ist das jedoch streng geheim und und die Kernkraftwerke werden von den anderen für Orte gehalten, wo die Dageyraner aus Folkloregründen abergläubische Rituale durchführen, die aus traditionellen Gründen keine Außenstehender sehen darf. Da sich Dageyra in den Konflikten des Festlands meistens neutral verhält und noch nie bekanntermaßen eine Invasion versucht hat, interessieren sich die ausländischen Geheimdienste auch nicht so wahnsinnig dafür.

#216 RE: Weltennews von Nharun 24.05.2021 15:18

avatar

Das sind gute Nachrichten @Amanita

Die Karte ist toll, denn sie erfüllt ihren Zweck

Über die Uranmagier mit ihren Kernkraftwerken und vor allem der angenommenen Folklore würde ich beizeiten gerne mehr lesen

#217 RE: Weltennews von 29.05.2021 03:07

Zitat von Amanita im Beitrag #215
Ich habe beschlossen, dass ich mein Wüstenkönigreich Meraka doch behalten werde, ohne mir den Kopf darüber zu zerbrechen, ob das irgendjemanden stören könnte.
Die einzig richtige Entscheidung.
Generell sollte man seine Werke ohnehin nicht auf Leute ausrichten, die sich so oder so nur richtig mit deinen Texten auseinandersetzen, solang sie sich persönlich angesprochen fühlen.

Anderes Thema:
Bin bei meinem Plattformer gerade in der Konzeptphase; heißt im Klartext: Zeichnungen. Das ist ansich mal ganz nett, zumal ich jetzt auch so einige Kreaturen malen kann, die ich schon länger mal zeichnen wollte, es aber aus verschiedenen Gründen nicht tat. Auch wenn ich immer noch mit meiner Motivationslosigkeit zu kämpfen habe.
Da die Geschichte allerdings etwas "fröhlicher" wird, muss ich auch meinen Stil ziemlich krass runterbrechen, damit sich das nicht mit dem Setting beißt. Das wiederum bedeutet: Mehr "cartoony". Keine Ahnung, wie man meinen eigentlichen Stil nennt, aber um ehrlich zu sein war mir das bisher ziemlich egal.

Ich bin mir nur nicht sicher, ob ich noch irgendwas über meine Sachen offen posten werde. Nachdem zuletzt versucht wurde, das Rad, das ich in meinem Thread gepostet hatte, zusammen mit den erklärenden Texten woanders als "eigenes Werk" auszugeben, ist meine Frustration wieder ins Unermessliche angestiegen.

#218 RE: Weltennews von Teja 29.05.2021 08:56

avatar

@Amanita ich wüsste auch gerne, wie diese "Folklore" aussieht!

@Eisenteddy es ist schade, dass du nichts mehr zeigen willst, aber auch irgendwie verständlich.

#219 RE: Weltennews von Aguran 29.05.2021 15:59

avatar

@Eisenteddy
Ich frage mich wieso dir sowas immer wieder geschieht... und vor allem wie findest du es in den Weiten des Netzes heraus?
Sind es immer wieder diesselben Personen/Personengruppen?
Vielleicht will dich ja jemand auch gezielt trollen, welcher weiß wie sensibel du darauf reagierst?

Ich bin mir ziemlich sicher ich würde sowas maximal dann mitbekommen wenn jemand die ersten großen Groschen damit verdienen würde. Wenn überhaupt! :D

Wird das 1:1 von dir übernommen?
Oder einfach in Varianten?

Würde mich ehrlich interessieren.

#220 RE: Weltennews von Efyriel 17.06.2021 17:45

avatar

Neue Erkenntnise zu Amia (Spiegelwelt): Der Spiegel sieht offenbar nicht so aus, wie die Menschen aus Amia das erwarten.
Langsam gewinnt die Geschichte an ungeahnter Tiefe. Der Hauptcharakter stellt sich auch der Frage, ob man seine Zukunft selbst gestaltet, oder ob es eine Vorsehung (einen Plan, ein Schicksal) gibt und ob man das Ganze beeinflussen/verändern kann und darf.
Zugrunde liegt dem die Frage, ob er tun muss, was der gierige Oberpriester von ihm verlangt, oder ob er sich dagegen stellen darf. Es könnte ja der Wille der Götter sein, was der Oberpriester von ihm fordert.
Seine Erkenntnisse sind für mich selbst interessant, obwohl ich sie mir ja irgendwie ausdenke.
Ich finde es einfach immer wieder spannend, wie sich die Geschichten mit der Zeit verselbständigen.

Die Welt wächst mir immer mehr ans Herz und ich sehe schon, dass es schwer wird sie am Ende zu zerstören.

#221 RE: Weltennews von Elatan 22.07.2021 15:22

avatar

Mir kam die Erkenntnis, dass das "Alvar" in Alvayrn gar nicht "Elben" heißen kann, wenn der Landesname Elbisch ist. Ein Plural kann "Alvar" nämlich nicht sein, sondern nur ein Singular, der im Plural "Elvair" lauten würde und ich glaube überdies kaum, dass der Begriff im Landesnamen im Singular stehen würde und es dann vielleicht sowas wie "Land des Elben" und nicht "Land der Elben" hieße. Was "Alvar" jetzt also heißt, weiß ich (noch) nicht. Ich weiß aber, dass die Menschen ihre Begriffe für die Elben vom Namen ihres Reiches ableiten; Alvaryn - Elf/Elb/Alb/Alf. Damit ist das Wort Elb also eigentlich eine nicht völlig treffende Fremdbezeichnung für alle Angehörigen dieser Rasse, aber das ist schon in Ordnung so (und auch durchaus passend), da ja z.B. auch Europäer zu Zeiten der Kreuzzüge von den Arabern schlicht als "Franken" bezeichnet wurden.

#222 RE: Weltennews von 19.09.2021 19:39

Ich will zwar keine detaillierten Dinge über mein Zeug mehr online stellen, aber ich kann ja trotzdem ab und zu ein paar Meilensteine posten (wenn das denn überhaupt hier rein gehört; bin mir wirklich nicht sicher).

Bin bei meinem Plattformervorhaben immer noch in der Konzeptphase. Meinen eigentlichen Zeichenstil auf etwas "Knuffigeres" runterzubrechen hat etwas länger gedauert, als ich dachte. Aber ich denke, ich bin jetzt zu einem Ergebnis gekommen, das mich einigermaßen zufriedenstellt. Zumindest für die nächsten paar Wochen; dann fängt das Elend vermutlich wieder von vorne an.
So zu zeichnen ist auf jeden Fall extrem ungewohnt, wenn man das nicht schon von Anfang an so gemacht hat.

Jetzt muss ich das alles verinnerlichen und dann die ganzen Konzeptzeichnungen für mein golvangarisches Viehzeug, Charaktere, Pflanzen und Maschinen zu Papier bzw. aufs Tablet bringen. Und danach dann nochmal als Sprite verwirklichen.
Das ist eigentlich ganz gut, denn Einiges davon wurde bis heute nicht gemalt. Und wenn ich schon mal dabei bin, kann ich das gleich noch mit abfrühstücken. Wenn auch optisch etwas anders, als ich es normalerweise mache. Kann ich irgendwann später ja nochmal "richtig" nachmalen.

Habe außerdem festgestellt, dass ich ein paar meiner bereits gezeichneten Kreaturen und Pflanzen auch etwas "erneuern" muss. Da sind ein paar dabei, die noch von 1999/2001 sind und wenn ich jetzt so drauf schaue, geben sie mir optisch nicht besonders viel. Sehr "basic".
Das ist natürlich nichts Schlimmes, Organismen müssen nicht zwingend pompös oder anderweitig detailliert aussehen, vor allem wenn es keinen Grund dafür gibt. Es ist nur eher, dass ich zum damaligen Zeitpunkt halt noch nicht so "gut" war, was natürliche Schnörkel an einem Organismus angeht, also ist mit "basic" mehr so "anfängermäßig gerade so aalglatt hingequetscht" gemeint.
Also werde ich die Gelegenheit nutzen, die alle nebenher etwas aufzuhübschen und dann eventuell neu im Rad einzuordnen.

Bin auch immer noch dabei, mich für eine Engine zu entscheiden. Unity und Unreal scheiden direkt aus. Habe weder die Zeit, noch Lust, mich in so etwas Schwergewichtiges wie das reinzuarbeiten. Godot wäre eine Option gewesen, aber auch die schießt mir etwas zu weit übers Ziel hinaus.
Tendiere aktuell zu Defold. Gefällt mir sehr. Kann auch über LUA erweitert werden.

Muss dann auch noch Storyboards machen. Keine Ahnung, ob ich das überhaupt brauchen werde. Vergesse Daten und insbesondere Plotpoints normalerweise nicht, aber ich traue meinem Gedächtnis nicht mehr genug über den Weg, um es dabei zu belassen.

Bin nun aber ganz froh, das Cintiq zu haben, auch wenn ich es bisher nicht allzu oft genutzt hatte. Spätestens nach meinem Umzug werde ich vermutlich sowieso eine Woche oder so kein Internet haben und da kann ich mich dann angemessen reinknien. Habe ja dann auch nichts, das mich ablenkt.

Apropos Ablenkung und Vergesslichkeit, am Baumgenerator muss ich auch noch weitermachen. Das heißt, ich hatte weitergemacht, inzwischen aber alles wieder runter gerissen, weil mir der Code nicht mehr gefiel. Da das Ding ohnehin online erreichbar sein soll, kann ich den auch genauso gut in PHP hochziehen statt in SQLite, so wie's davor war.
Brauche auch immer noch einige Grafiken. Versuche ich dann zu machen, wenn ich auf die Plattformerzeichnungen gerade keinen Bock habe.

Wird zumindest auch kein Problem werden, den Generator offline hochzuziehen, den Apachen für PHP kann man sich auch lokal installieren. Hatte ich sowieso mal machen müssen, meine Kirby-Installation für meine bis heute ohne Content dahinvegetierende Website läuft auch offline.

Wird schon alles irgendwann.

#223 RE: Weltennews von Elatan 20.09.2021 09:22

avatar

Zitat von Eisenteddy im Beitrag #222
wenn das denn überhaupt hier rein gehört; bin mir wirklich nicht sicher

Also für mich sind das schon Weltennews. Ich wäre ja schon neugierig, mal wieder was neues von dir zu sehen. Vielleicht kannst du jamal im Weltenkunst-Board etwas posten (du könntest ja ein Wasserzeichen drüberklatschen oder so, wenn dir das lieber ist).



Ich glaube, ich habe eine Etymologie des Wortes "Oger" in meiner Welt, die zu der Kreatur passt, die bei mir kein grünes Sumpfwesen mit seltsamen Ohren ist, die mit einem Esel zeug macht, von dem ich nicht viel weiß, da ich die Filme nicht sah. Oger sind im Grunde Orks, durch die etwas Riesenblut fließt, was sie eben größer und stärker macht und dazu prädestiniert, die Führung unter Orks zu übernehmen. Oger kommt also vom Wort Ork-Herr, was wiederum eine Übersetzung des Elbischen Urctur ist. "Ork-Herr" wurde dann (ich nehme an von den Kalenarden) zu Oger verschliffen und in dieser Form dann wieder von den Thyonen übernommen.

#224 RE: Weltennews von 21.09.2021 16:24

<snip>

#225 RE: Weltennews von Aguran 21.09.2021 19:20

avatar

@Eisenteddy
Ich denke mittlerweile hat jeder im Forum verstanden was dich umtreibt.

Schade das du nichts mehr zeigen möchtest, und auch ein bisschen unfair all denen gegenüber die noch etwas zeigen.
Denn hier im Forum kann sehr wahrscheinlich keiner was für das was dir widerfahren ist.

Und klar, ich weiß das auf meinen Kommentar hin num vermutlich gleich jemand um die Ecke kommt um mich dafür zu maßregeln.

Aber bei allem Verständnis für deine Situation, dieses Forum lebt von Prinzip "Zeig mir Deins, Dann zeig ich dir meins."
Wenn man das Prinzip beerdigt, Dann kann man das Forum beerdigen.

Und das schreibe ich wohlgemerkt bei allem Verständnis für deine persönliche Situation. Allerdings ist Verständnis für Einzelschiksale eben auch nicht alles.
Selbst wenn es in unserer aktuellen Zeit so wirken mag.

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz