#1 Das war 2019! Ein Jahr im Weltenbau von Nharun 10.12.2019 19:02

avatar

Langsam fangen überall diese nervigen Jahresrückblicke an, im Fernsehen, in der Tageszeitung, auf diversen Internetportalen - warum also nicht auch hier?

Nun sind wir ja ein Forum, dass dem Weltenbau gewidmet ist, daher möchte ich von euch wissen: Wie war euer Weltenbaujahr 2019? Was sind eure persönlichen Highlights in euren Projekten, in denen anderer Imaginaristen oder auch in den "bekannten Welten" aus Film und Buch? Was war eure größte Inspirationsquelle? Was hättet ihr gerne geschafft, seid aber aus Zeit- oder anderen Gründen nicht dazu gekommen? Was sind eure Weltenbaulehren aus dem vergangenen Jahr? Was eure Vorsätze und Pläne für 2020?

Bitte, erzählt, im Gegensatz zu den sich immer wiederholenden Aneinanderreihungen von Katastrophen, Kriegen und Todesfällen da draußen, freue ich mich schon darauf eure Jahresrückblicke zu lesen!

#2 RE: Das war 2019! Ein Jahr im Weltenbau von Amanita 10.12.2019 19:52

avatar

Ah, ein Rückblickthread. Dann mach ich doch gleich mal den Anfang.

Zitat von Nharun im Beitrag #1
Wie war euer Weltenbaujahr 2019?

Ich bin eigentlich sehr zufrieden mit den Entwicklungen von Silaris in diesem Jahr.
Ich habe jetzt jetzt endlich Klarheit darüber und ein zumindest meiner Meinung nach recht vollständiges Konzept dazu, wie Elementarmagie entsteht. Hier waren die Anpassungsstörungen auch eine wichtige Ergänzung, um manche Probleme zu erklären, denn nur mit der Übergangskrankheit war es irgendwie nicht schlüssig, warum sich das jahrelang hinziehen kann.

Bei den Anwendungen habe ich jetzt geklärt, was die Magier selber können und wozu sie Elementare brauchen, sodass ich keine "Wir erschaffen Elemente aus nichts, oder transportieren sie irgendwie über weite Strecken" mehr habe, denn das hat mich immer gestört.
Ob sie noch darüber und über die mentale Elementarmagie hinausgehende Fähigkeiten bekommen sollen, weiß ich aber noch nicht genau. Von der Balance her würde nämlich schon so manches dafür sprechen, denn dann hätte ich nicht mehr dieses extreme Machtgefälle zwischen z.B. einem Sauerstoffmagier und einem Dysprosiummagier.

Ansonsten habe ich die Chronologie für ganz Silaris mit Jahreszahlen, die Geschichte der Sariler im Allgemeinen und von Alijan im Speziellen mal zusammenhängend durchgearbeitet, sodass ich weiß, worauf ich da zurückgreifen kann.
Wie kürzlich mit dem Forum geteilt, hat die OECE, die bisher nur dem Namen nach existiert hat, in diesem Jahr auch endlich etwas Leben eingehaucht bekommen, was mich auch an vielen Punkten weitergebracht hat.

Zitat von Nharun im Beitrag #1
Was sind eure persönlichen Highlights in euren Projekten, in denen anderer Imaginaristen oder auch in den "bekannten Welten" aus Film und Buch?

Ich freue mich darüber, dass ich meinen Roman über die Novizenausbildung einer elavischen Chlormagierin und einer sarilischen Phosphormagierin im arunischen Alchimistenzirkel endlich abgeschlossen habe und in einer Form, die mir auch gefällt. Ich muss natürlich noch überarbeiten, aber endlich bin ich mit dem Werdegang von Lenima (Elavierin) zufrieden. Davon hatte ich nämlich schon fünf oder sechs Versionen. Mit dem Teil von Elanja (Sarilerin) war ich irgendwo steckengeblieben und konnte das Ganze durch die vielen Arbeiten zur sarilischen Geschichte jetzt deutlich runder machen.

Highlights im Forum? Besonders in Erinnerung geblieben ist mir, so absurd das vielleicht auch klingen mag, das Speedbasteln zu den Toiletten, das wir hier im Forum mal hatten. Was hier im Forum zu diesem Thema alles geschaffen wurde, war für mich sehr faszinierend. Ansonsten sind mir besonders die düsteren Einblicke in @Chrontheons apokalyptischen totalitären Staat und die vielen spannenden Vorlesungen, Episoden und mit innerweltlichen Begriffen versehenen Beschreibungen von @Nharun im Gedächtnis geblieben.
An bekannten Welten ist mir dieses Jahr aber leider nichts begegnet, was einen besonderen Eindruck bei mir hinerlassen hätte.

Zitat von Nharun im Beitrag #1
Was war eure größte Inspirationsquelle?

Da ist mir dieses Jahr nichts Besonderes, Neues über den Weg gelaufen.

Zitat von Nharun im Beitrag #1
Was hättet ihr gerne geschafft, seid aber aus Zeit- oder anderen Gründen nicht dazu gekommen?

Eigentlich hatte ich vor, noch etwas mehr an meinen anderen Welten und am antiken "Proto-Silaris" zu arbeiten. Habe ich aber irgendwie nicht getan, Silaris möchte bei mir doch gerne im Mittelpunkt stehen.

Zitat von Nharun im Beitrag #1
Was sind eure Weltenbaulehren aus dem vergangenen Jahr?

Weltenbaulehren? Da fällt mir jetzt ehrlich gesagt nicht so viel ein. Ich gehe da aber sowieso nicht wirklich systematisch vor, sondern probiere Sachen aus und schau mir an, ob sie nach Silaris passen, oder eben nicht.

Zitat von Nharun im Beitrag #1
Was eure Vorsätze und Pläne für 2020?


Ich sollte mich vielleicht mal noch an strukturierte historische Hintergründe für die anderen Länder machen, zumindest für die im Mittelpunkt meiner Bastelaktivität stehenden. Die Geschichte des Alchimistenzirkels in Arunien wäre definitiv auch mal noch auf der To-Do-Liste. Ansonsten muss ich wie oben schon erwähnt auch mal noch endgültig klären, ob es für die Elementarmagier noch extra Fähigkeiten gibt, besonders für die Metallmagier und dafür bräuchte ich noch ein schlüssiges Konzept.
Ansonsten möchte ich auch wieder schreiben und bei den ganzen Ausführungen dazu ist mir klar geworden, dass in Alijan ziemlich große Spannungen herrschen, die sich dann auch mal entladen werden... Wohin das führt und wie das für Sarilien enden wird, weiß ich noch nicht, werde ich aber nächtes Jahr herausfinden.

#3 RE: Das war 2019! Ein Jahr im Weltenbau von Elatan 11.12.2019 11:16

avatar

Zitat von Nharun im Beitrag #1
Wie war euer Weltenbaujahr 2019? Was sind eure persönlichen Highlights in euren Projekten, in denen anderer Imaginaristen oder auch in den "bekannten Welten" aus Film und Buch?

Och joa, doch. Ich habe mich endlich damit angefreundet, mal ein wenig von meinem Anspruch, möglichst genaue Karten meiner Welt zu haben, abzuweichen; jetzt ist die Karte Arens. Durch das Speedbasteln und andere Aktionen hier habe ich auch immer ein bisschen was gebastelt. Steter Tropfen höhlt den Stein. Highlights von anderen? Mmh, da will ich gar nicht genau auf spezielle Aspekte und einzelne Mitglieder hier eingehen, denn dann täte ich den unerwähnten irgendwie unrecht. Klar, ich habe meine Favoriten, aber das bedeutet nicht, dass die anderen Welten nicht so gut wären. Ich finde allgemein die Qualität der Beiträge hier immer erfreulich und das, was ich am Imaginarium am allerbesten finde ist, dass man z.B. im "Weltübergreifende Diskussionen"-Board auch die Beiträge der anderen kommentiert und nicht nur die Ausgangsfragen beantwortet.

Zitat von Nharun im Beitrag #1
Was war eure größte Inspirationsquelle?

Ach, da gab es dieses Jahr nichts besonderes.

Zitat von Nharun im Beitrag #1
Was hättet ihr gerne geschafft, seid aber aus Zeit- oder anderen Gründen nicht dazu gekommen?

Es wäre ganz cool gewesen, noch die Karte Arens ganz fertigzubekommen, d.h. Länder genauer einzeichnen usw. Ansonsten habe ich mir nirgendwo wirklich Druck gemacht und bin froh, was ich geschafft habe aber nicht frustriert, dass irgendwas anderes noch nichts wurde.

Zitat von Nharun im Beitrag #1
Was sind eure Weltenbaulehren aus dem vergangenen Jahr?

Ich bin unbelehrbar.

Zitat von Nharun im Beitrag #1
Was eure Vorsätze und Pläne für 2020?

Da habe ich auch keine. Vielleicht mal Ilranuh etwas mehr beachten oder mich wieder mehr mit Sketchup beschäftigen, um Gebäude zu modellieren.

#4 RE: Das war 2019! Ein Jahr im Weltenbau von Andecaya 11.12.2019 13:00

avatar

Zitat von Nharun im Beitrag #1
Wie war euer Weltenbaujahr 2019?

Mhh mein Weltenbau ist definitiv, genau wie dieses Forum hier, bei mir zu kurz gekommen. Sehr viel Stress, Gewerbegründung und Umzug. Aber das soll sich ändern!

Zitat von Nharun im Beitrag #1
Was sind eure persönlichen Highlights in euren Projekten, in denen anderer Imaginaristen oder auch in den "bekannten Welten" aus Film und Buch?

Bei mir gibt es keine wirklichen Highlights, außer, dass ich von meiner Elfenvernarrtheit mal dazu übergegangen bin, auch mal den Orks würdige Aufmerksamkeit zu schenken in meiner Welt Astara.
Ein negatives Highlight war, dass mir meine LARP-Welt Ashtacon, in die ich sehr viel Hintergund gesetzt hatte, und die wir ja aus gesundheitlichen Gründen nicht fortführen konnten, komplett geklaut wurde. Bis hin zum Regelwerk, meiner von mir gespielten NSC und meiner Karten. Die haben sogar gezielt den Eindruck erweckt, sie wären wir (also die damalige Orga). Das tat sehr weh. Zumindest nennen sie es jetzt nicht mehr Ashtacon, nachdem ich mit ihnen gesprochen habe.

Zitat von Nharun im Beitrag #1
Was war eure größte Inspirationsquelle?

Also dieses Jahr tatsächlich ein recht altes Buch, Ayla und der Clan des Bären. Es hat mich sehr inspiriert, mal über die Ursprünge meiner Astara-Kulturen nachzudenken und auch mal recht banale Sachen zu durchdenken, weil mich da doch einiges an der Darstellung der Neandertaler fasziniert hat (unabhängig davon ob es mit modernen wissenschaftlichen Erkenntnissen vereinbar ist). Gerade, dass es in der großen Höhle Wohnkreise gibt, die den Familien gehören, und es unhöflich ist, in den Wohnkreis einer anderen Familie zu starren (Privatssphäre), war schon irgendwie cool und hat sehr zu der ganzen Atmosphäre gepasst.

Zitat von Nharun im Beitrag #1
Was hättet ihr gerne geschafft, seid aber aus Zeit- oder anderen Gründen nicht dazu gekommen?

Ich hätte gern die Basisbeschreibungen in ausgereifter Form für die humanoiden Arten fertig bekommen. Da setze ich demnächst wieder an, muss zum Glück nur mal in eine anständig lesbare Form gebracht werden.
Ansonsten hätte ich wenigstens gern den ersten Kontinent in der Grundbeschreibung abgeschlossen (und so meine digitalen und auf Papier befindlichen Notizfragmente vereinigt), aber naja. Kommt noch.

Zitat von Nharun im Beitrag #1
Was sind eure Weltenbaulehren aus dem vergangenen Jahr?

Step by Step. Hör verdammt noch mal auf, ständig wieder an einer anderen Stelle anzufangen, während noch nichtmal die Basisfragen komplett beantwortet sind, böses Ande, konzentrier dich XD Das ist mir dieses Jahr extrem bewusst geworden, bei der Anzahl an Notizen kreuz und quer durch alle Themenbereiche.

Zitat von Nharun im Beitrag #1
Was eure Vorsätze und Pläne für 2020?

Die Arten beschreiben und die Grundbeschreibung wenigstens des ersten Kontinents abschließen. Aber vor allem Ordnung in meinen Notizen machen und mir einen Arbeitsplan erstellen, damit ich nicht so chaotisch arbeite. Außerdem würde ich mich gern mehr hier rumtreiben aber ich weiß nicht, ob ich das zeitlich häufig genug schaffe.

#5 RE: Das war 2019! Ein Jahr im Weltenbau von Nharun 12.12.2019 18:59

avatar

Ich finde es toll, dass ihr euch schon so zahlreich beteiligt habt, dann kann ich ja jetzt auch @Andecaya Das mit dem Diebstahl deines LARP ist ja mal das Anti-Highlight überhaupt! Diebstahl geistigen Eigentums allein tut schon weh, aber dann auch noch der Betrug sich als ihr auszugeben ... Ich weiß nicht, ob ich es da bei einem Gespräch belassen hätte.




Wie war euer Weltenbaujahr 2019?
Insgesamt doch ein recht erfolgreiches Nicht nur, weil ich einige Facetten meiner Toraja ausbauen konnte, sondern auch weil ich an der Gründung dieses Forums beteiligt war, welches - auch wenn das vielleicht etwas schmalzig klingt - meine Motivation deutlich gesteigert hat! Danke an euch, für die vielen inhaltlich tollen Beiträge, aufmunternden Kommentare und konstruktives Feedback - das sind alles Aspekte, die ich mir immer von so einem Forum gewünscht habe und auch, wenn ihr euer Jahr vielleicht nicht als allzu erfolgreich einstufen würdet: Allein für eure Teilnahme hier, dürft ihr euch das Weltenbaujahr 2019 als Erfolg verbuchen

Was sind eure persönlichen Highlights in euren Projekten, in denen anderer Imaginaristen oder auch in den "bekannten Welten" aus Film und Buch?
In meinem eigenen Projekt kann ich den Ausbau der frühklassischen Iderusischen Kultur und die Beschreibung der modernen Weltreligionen als Highlight ansehen; Highlights aus euren Projekten sind für die zu einer Fortsetzunggeschichte über die Ereignisse in Takluncia gewordenen Speedbastelbeiträge von @Chrontheon, das jüngste Interview von @Amanita (wobei es hier schwer ist, wirklich ein Highlight zu wählen, da ich soviele Silarisbeiträge einfach toll und informativ fand), die Geister-Betrachtung von @Aguran, die Welt-Einführungen von @Archont @Assantora und @Efyriel, den Kartenthread von @Gerion (es ist so toll, die Arbeit schritt für schritt zu sehen). Als bekennender Marisu-Fan ist jeder Beitrag zu ihrer Welt von @Teja ein Highlight für mich. Die vielen, die ich jetzt nicht namentlich erwähnt habe, mögen sich bitte nicht vergessen fühlen, dass ihre tollen Beiträge meinem gestressten Gedächtnis jetzt gerade entgangen sind.

Was war eure größte Inspirationsquelle?
Hmm. Schwer zu sagen, eine "größte" hatte ich nicht, aber wie immer habe ich mich mit verschiedenen Aspekten unserer Welt auseinandergesetzt, um meine Welt bauen zu können. Also ist meine große Inspirationsquelle dieses Jahr wohl wie jedes Jahr die Erde


Was hättet ihr gerne geschafft, seid aber aus Zeit- oder anderen Gründen nicht dazu gekommen?
Ich hätte gerne mehr meiner Sprachen sinnvoll ausgearbeitet und präsentiert.


Was sind eure Weltenbaulehren aus dem vergangenen Jahr?
Konkretere Ziele in kleinen Etappen, statt großer Ziele mit wenigen mit bis keinen erreichbaren Etappen - Da versiegt die Motivation zu schnell.


Was eure Vorsätze und Pläne für 2020?
Die habe ich noch nicht, außer: Weiter Weltenbauen!

#6 RE: Das war 2019! Ein Jahr im Weltenbau von Amanita 12.12.2019 20:16

avatar

Zitat von Nharun im Beitrag #5
nsgesamt doch ein recht erfolgreiches Nicht nur, weil ich einige Facetten meiner Toraja ausbauen konnte, sondern auch weil ich an der Gründung dieses Forums beteiligt war, welches - auch wenn das vielleicht etwas schmalzig klingt - meine Motivation deutlich gesteigert hat! Danke an euch, für die vielen inhaltlich tollen Beiträge, aufmunternden Kommentare und konstruktives Feedback - das sind alles Aspekte, die ich mir immer von so einem Forum gewünscht habe und auch, wenn ihr euer Jahr vielleicht nicht als allzu erfolgreich einstufen würdet: Allein für eure Teilnahme hier, dürft ihr euch das Weltenbaujahr 2019 als Erfolg verbuchen

Danke
Meine Motivation wurde durch das Forum hier jedenfalls auch deutlich gesteigert, aus den von dir beschriebenen Gründen. Ich finde es sehr schön, dass hier das Weltenbasteln tatsächlich noch im Mittelpunkt steht. Wobei die relativ kleine Gruppe da natürlich auch ihre Vorteile hat, weil man doch die Gelegenheit hat, bei jedem zumindest ab und zu mal reinzuschauen.

#7 RE: Das war 2019! Ein Jahr im Weltenbau von Teja 12.12.2019 20:32

avatar

Zitat von Nharun im Beitrag #5
Wie war euer Weltenbaujahr 2019?

Insgesamt recht erfolgreich. Ich bin mit NiMa und Marisu sehr viel weiter gekommen. In Eya tut sich baumäßig schon seit langem recht wenig, auch wenn ich dort immer noch sehr gerne viel Zeit verbringe.

Zitat von Nharun im Beitrag #5
Was sind eure persönlichen Highlights in euren Projekten, in denen anderer Imaginaristen oder auch in den "bekannten Welten" aus Film und Buch?

Es gibt so viele schöne Dinge hier zu lesen, dass ich lieber keinen Autor persönlich herausgreife, sondern allen gemeinsam ein dickes Lob aussprechen möchte!

Zitat von Nharun im Beitrag #5
Was war eure größte Inspirationsquelle?

Das ist eine wirklich schwere Frage. Ich lasse mich oft ganz unbewusst von Dingen inspirieren und weiß gar nicht, woher die Idee ursprünglich kam.

Zitat von Nharun im Beitrag #5
Was hättet ihr gerne geschafft, seid aber aus Zeit- oder anderen Gründen nicht dazu gekommen?

Mehr Alcedo. Das war dieses Jahr mein Herzensprojekt, dass alles andere auf die lange Bank geschoben hat. Dadurch habe ich aber auch viel gebastelt gekriegt, was vorher jahrelang nur ganz schwammig vorhanden war.

Zitat von Nharun im Beitrag #5
Was sind eure Weltenbaulehren aus dem vergangenen Jahr?

Ich brauche eindeutig mehr Karten, um eine genauere Vorstellung von meinen Welten zu haben. Ohne Karten stelle ich meist früher oder später fest, dass ich zwei Sachen an die gleiche Stelle gebaut habe, die sich dann im Weg sind.

Zitat von Nharun im Beitrag #5
Was eure Vorsätze und Pläne für 2020?

Mehr Karten machen. Mehr Aufzeichnungen machen. Und ganz generell auch darüber zu sprechen.

#8 RE: Das war 2019! Ein Jahr im Weltenbau von Aguran 13.12.2019 04:49

avatar

Habe lange überlegt ob ich mir die Zeit hierfür nehme, einfach weil ich Jahresrückblicke oft immer etwas kitschig finde. Ich meine, man redet über die letzten 365 Tage so als ob diese 10 Jahre her gewesen seien, und versucht das Ganze meist auf die eine oder andere Weise zu verklären. ;)

Aber naja, bin grade wider erwarten ziemlich früh wach geworden für meine Verhältnisse, und kann nicht mehr schlafen, draußen ist es saukalt und der erste Schnee liegt auf den Dächern. Also was liegt näher als sie hier doch mit anzuschließen. :D


Zitat von Nharun im Beitrag #1
Wie war euer Weltenbaujahr 2019?


In einem Wort: "Faul"
Ich hatte, aufgrund von Weiterbildung und Arbeitssuche, nur wenig Zeit wirklich tief greifende Fragen zu beantworten, und habe viele der notwendigen Bretter die zu bohren wären nur touchiert.
Dafür war es andererseits das Jahr des "Kleinkrams", davon habe ich dieses Jahr wesentlich mehr geschafft als in den vergangenen Jahren. Was ich mal als Vorteil verbuche.

Zitat von Nharun im Beitrag #1
Was sind eure persönlichen Highlights in euren Projekten, in denen anderer Imaginaristen oder auch in den "bekannten Welten" aus Film und Buch?


Auf der filmischen Seite sind da ganz klar die Vollendung der Serie "Westworld" zu sehen und der Neubeginn der "Doom Patrol". Beide befassen sich durchaus auch mit Themen die in meinen Welten in etwas anderer Form auch vorkommen, und legten nochmal etwas andere Schlaglichter, als die mir bereits bekannten.

Hier im Forum:
- @Nharun Ich mag deine Zeichnungen und die Inworld-Texte zur Toraja sehr gerne, hab mich jedesmal darauf gefreut wenn etwas Neues kam.
- @Amanita Danke dafür das du den, ich glaube, ersten Tagesthemathread eröffnet hast, das hat mich angespornt mich selbst auf die Tagethemen zu stürzen. und Danke an @Elatan Das du die Liste für die Tagesthemen führst. Gerade die Tagesthemen haben mich öfter dazu gebracht den ein oder anderen "Kleinkram" zu bebasteln, somit war das Jahr bastlerisch kein kompletter Reinfall für mich.
- @Teja Dein Beiträge zu Eya find ich sehr interessant, und freue mich auf mehr davon.


Zitat von Nharun im Beitrag #1
Was war eure größte Inspirationsquelle?


In diesem Jahr nichts im Speziellem, es waren eher diverse kleine Einflüße.

Zitat von Nharun im Beitrag #1
Was hättet ihr gerne geschafft, seid aber aus Zeit- oder anderen Gründen nicht dazu gekommen?

Ich wollte die Weltenvorstellung zu Tenrasyl im Dritten Zeitalter fertigstellen und vor allem meine "Kritzelkarten auf Karopapier" enlich in ansehnlichere Digitalformate übersetzen, und mein Projekt Promethon vorantreiben. Beides stockte jedoch deutlich.

Zitat von Nharun im Beitrag #1
Was sind eure Weltenbaulehren aus dem vergangenen Jahr?


Bezogen auf das Forum, ich bemühe mich nicht mehr allzu kritisch nach zu fragen, scheinbar habe ich da eine Schreibe die leicht missverstanden werden kann. :D

Ansonsten, habe ich vor allem gelernt, dass es nicht immer nötig ist die dicken Bretter zu bohren, sondern das immer mal wieder was Kleines aufs Jahr gesehen auch nen relativ guten output hergeben kann. :D

Zitat von Nharun im Beitrag #1
Was eure Vorsätze und Pläne für 2020?


Vorsätze sind ja bekanntlich dafür da, gebrochen zu werden. :P
Ich möchte mich endlich an die Tenrasyl-Karten klemmen, diese ins digitale übersetzen. Meine bisherigen Versuche dazu waren aber nicht unbedingt zufriedenstellend. :D

#9 RE: Das war 2019! Ein Jahr im Weltenbau von Efyriel 14.12.2019 15:08

avatar

Zitat von Nharun im Beitrag #1
Wie war euer Weltenbaujahr 2019?

Das Jahr war für meine Welt ein ziemliches Auf und Ab und Hin und Her.
Zeitweise ist gar nichts passiert und dann plötzlich kam ein Schwung Ideen herein, allgemein hat sich aber eher weniger getan.

Zitat von Nharun im Beitrag #1
Was sind eure persönlichen Highlights in euren Projekten, in denen anderer Imaginaristen oder auch in den "bekannten Welten" aus Film und Buch?

Eigenes: Ich habe jetzt einen Ordner in dem alle Infos zu Bioka zusammen kommen. Es ist einfach toll die Menge an Informationen zu sehen und so habe ich sie alle an einem Fleck. Viele Sachen muss ich noch ausdrucken/aufarbeiten etc. aber ich finde es jetzt schon toll!
Imaginaristen: Leider habe ich viel zu wenig Motivation dazu übrig die Sachen der anderen hier gebührend zu lesen und zu kommentieren. Wenn ich mich mal dazu bringen kann das zu tun, versuche ich aber auch immer was nützliches zu fragen oder anzumerken. Es gibt da jedenfalls so einige tolle Sachen, dass ich jetzt gar nicht weiß, was ich nennen sollte...
Bekannte: Irgendwie gab es da dieses Jahr nicht wirklich viel neues dazu. Von irgendeiner Welt habe ich eine Anregung erhalten, ich weiß aber leider schon nicht mehr welche das war.

Zitat von Nharun im Beitrag #1
Was war eure größte Inspirationsquelle?

Das kann ich nie so genau beantworten, aber oft sind es kleine Einzelteile, so dass ich keine 'größte' Inspirationsquelle habe. Viel mehr sind es sehr viele ganz kleine Inspirationsquellen.

Zitat von Nharun im Beitrag #1
Was hättet ihr gerne geschafft, seid aber aus Zeit- oder anderen Gründen nicht dazu gekommen?

1. Hätte ich hier im Forum gerne mehr mitgelesen, aber wie schon erwähnt, Motivation und Konzentration waren meine Feinde.
2. Hätte ich gerne mehr meiner Pflanzen gemalt, aber das kann ich ja nach und nach noch nachholen.

Zitat von Nharun im Beitrag #1
Was sind eure Weltenbaulehren aus dem vergangenen Jahr? Was eure Vorsätze und Pläne für 2020?

Aus dem vergangenen Jahr nehme ich die Erkenntnis mit, dass man gerade mit zu viel Zeit, weniger macht als man vor hatte
und dass so ein Welten-Ordner mit Informationen auf Papier geradezu organisatorische und inspirierende Wunder wirken kann.
Vorsätze mache ich mir nie, da man die viel zu oft eh nicht einhält. Ich nehme lieber ein paar Erkenntnisse und Wünsche mit in das nächste Jahr.

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz