Seite 1 von 2
#1 Einführung in die LBW von Chrontheon 01.02.2019 17:38

avatar

Vorwort

Vor fast einem Jahr habe ich angefangen, eine neue Welt zu basteln. Den Bastelprozess hab ich Live im Weltenbastler Chat beschrieben. Da die Welt selbst noch keinen Namen hat, wird sie im Forum unter dem Kürzel LBW erwähnt. Der Einführungsthread hier dient dazu, Definitionen, provisorische Karten und anderes, was zum Verständnis der von mir im Chat beschriebenen Basteleien benötigt wird.

Nur wenige Monate nach Entstehung ist der mobile Datenträger, auf dem die LBW gespeichert war, verschwunden, was einen umgehenden Bastelstop zur Folge hatte. Doch da der Träger mit der Welt vor kurzem wieder aufgetaucht ist, werde ich natürlich weitermachen. Zu Ehren der Rückkehr der LBW wurde sogar mein erster Speedbastelbeitrag hier geschrieben.


Inhalt

[Vorwort]
[Bastelprogramm]
[Definitionen]
[Provisorische Karten]
[Einführung][in Arbeit]
[News][in Arbeit]

[Zusammenfassung der Bastelergebnisse aus dem Chat]

#2 RE: Einführung in die LBW von Chrontheon 01.02.2019 17:45

avatar

Bastelprogramm

Grundsätzlich bastle ich die Welt in Zyklen von vier Wochen. Die Wochenthemen werden so lange bebastelt, bis sie "fertig" sind und werden dann durch ein neues Thema ersetzt.

    Die aktuellen Themen sind:
    • Woche 1: Geschichte & Dynastien
    • Woche 2: Sprachen & Dialekte
    • Woche 3: Geographie & Kultur
    • Woche 4: Flora & Fauna


Ab einem festgesetzten Zeitpunkt wird der Geschichtsverlauf in vier verschiedene Zeitlinien aufgespaltet, um unterschiedliche Handlungsstränge mit individuellen Bastelprioritäten betrachten zu können.

    Die Bastelschwerpunkte sind:
    • Zeitlinie 1: Politik
    • Zeitlinie 2: Magie
    • Zeitlinie 3: Religion
    • Zeitlinie 4: Chaos

#3 RE: Einführung in die LBW von Chrontheon 01.02.2019 18:25

avatar

Definitionen

Namen und Platzhalter

Da die Sprache noch nicht weit genug gebastelt ist, um Namen abzuleiten, werden – sowohl für Personen, als auch für Orte – Platzhalter verwendet. Diese werden, sobald echte Namen verfügbar sind, entweder ersetzt, oder, wenn sie immer noch passen, beibehalten.

    Geographische Namen und Platzhalter:
    • Yyz: Name des Reiches während der Ersten Dynastie und der Hauptstadt während der Ersten und Zweiten Dynastie
    • Lyz: Name des Reiches ab der Zweiten Dynastie
    • Ivy: Name der Hauptstadt ab der Dritten Dynastie
    • Zentralregion: Selbsterklärend
    • Nord: Die nördliche Region
    • West: Die westliche Region
    • Ost: Die östliche Region
    • Syd: Die südliche Region
    • Sumpfland: Sumpfgebiet zwischen Nord und Ost an der Ostküste
    • Die Inseln: Eine Inselgruppe nahe der Ostküste
    • Die Hohe Wand: Unüberwindbares Gebirge im Westen
    • Das Ewige Eis: Gebiet jenseits der Schneegrenze im Norden


Politische Positionen

Im Lauf der Geschichte erschienen und verschwanden verschiedene politische Positionen. Im Folgenden werden alle bisher verwendeten Bezeichnungen hierarchisch aufgelistet und kurz beschrieben. Diese Liste wird bei Zuwachs erweitert.
    • Imperator/Kaiser: Beide Begriffe haben ähnlichen Einfluss und Macht. Sie streben nach einem Weltreich und wollen die Bürger der Welt miteinander vereinen. Auch sind sie der Meinung, dass es nur einen Kaiser/Imperator geben kann (wegen der Weltreich-Idee).
    • Hochkönig: Ein König unter Königen. In Lyz wurden die Regionen während der Dritten Dynastie Königen gegeben, die unter dem Hochkönig dienten, ihre Regionen jedoch autonom regieren konnten. Als sich die Aristokraten darüber aufregten, verloren die Könige ihren Status und behielten den Titel nur noch am Papier.
    • Großkönig: Ein König mit höherer Macht, aber auch mit einem größeren Reich. Er strebt danach sein Reich so weit zu expandieren, um keine direkten Nachbarstaaten zu haben.
    • König: Ein Monarch, dessen Gebiet nicht über die Große einer Region von Lyz hinausgeht, jedoch aus mehreren Provinzen besteht.
    • Erzherzog: Regent über eine Region, führt meist eine Allianz von Großherzögen an.
    • Großherzog: Regent über eine Region, unabhängig, in einer Allianz unter einem Erzherzog oder unter einem höheren Monarchen (König/Kaiser).
    • Herzog: Regent über einen Teil einer Region, aber mehrere Provinzen.
    • Landgraf: Regent einer Provinz. Der Titel Landgraf wird nur von Grafen in Lyz getragen, die sich der Herrschaft des Küstenkönigs widersetzten.
    • Pfalzgraf: Aristokrat mit Grafenstatus, der in der Hauptstadt oder deren Umgebung lebt. Entweder mit oder ohne Regentschaft über ein Gebiet.
    • Graf: Regent einer Provinz.
    • Baron: Adeliger Regent über einen Bezirk. Sein Bürgerliches Äquivalent ist der Freiherr.
    • Freiherr: Bürgerlicher Regent über einen Bezirk. Einst wohlhabender Bürger/Kaufmann/Soldat, wurden ihm vom Erzherzog oder einem höheren Regenten aufgrund seiner Verdienste die Ländereien des Ausmaßes eines Bezirks zur Verwaltung gegeben. Der Freiherr ist die höchste politische Position, die ein Bürger erreichen kann. Sein Adeliges Äquivalent ist der Baron.
    • Paladin: Ein Ritter mit besonderen Fähigkeiten, der seinem Herrn für spezielle Aufträge zur Verfügung steht. Paladine haben keine politische Macht.
    • Hochritter: Paladine mit politischer Macht. Der erste Herzog des Hzt Ost wollte die unter ihm dienenden Ritter nach dem Vorbild der Paladine der Ersten Dynastie erhöhen, um sie von den „gewöhnlichen“ Rittern, und jenen, die sich ihm nicht sofort angeschlossen hatten, abzuheben.
      Nachdem ein Ritter den Titel ablehnte, da er darin die Abgabe der politischen Position sah, benannte er die regierenden Paladine in Hochritter um. Nur die Paladine an seinem Hof behielten diese Bezeichnung.
    • Ritter (Aristokrat): Regent und Schutzherr über eine Gemeinde, bestehend aus mehreren Dörfern und Ortschaften.
    • Freier Ritter: "Fahrender Ritter", der ohne Wohnsitz durchs Land zieht, Ritter mit festem Wohnsitz und/oder Ritter in Diensten eines höheren Herrn.*
    • Aristokrat: Politisch aktiver Adeliger, z.B. als Berater einer höheren Instanz.
    • Adeliger: Bürger von Edlem Geblüt. Kann nach Ritterlehre den Ritterschlag empfangen, Aristokrat werden, zum Truchsess ernannt oder Regent werden.
    • Truchsess (Adel): Stellvertreter eines Adeligen Regenten vor Ort. Wird von diesem ernannt und ersetzt. Regiert in Abwesenheit seines Herrn.
    • Bürgermeister (Bürgertum): Regent einer Stadt, eines Dorfes, einer Ortschaft/Siedlung. Vorsitzender des Stadtrates, Oberbefehlshaber der Stadtwache.
    • Bürger: Bürger aus dem Volke, mit allen Rechten und Pflichten.


°'°'°'°'°'°'°'°'°'°'
*Genauere Definitionen finden Sie in den unten stehenden Antworten auf Fragen!

#4 RE: Einführung in die LBW von Artifex Nerracis 01.02.2019 20:41

avatar

Also ich finds bemerkenswert, wie systematisch du ans Werk gehst. Mein Basteln springt da im Vergleich hin und her, entlang von Inspiration und Assoziationsketten.

Woran orientierst du dich bei der Dynastiezählung? Am Alten Ägypten, am Alten China oder gar an beiden?

Interessant find ich auch die Auflistung der ganzen Titel und Hierarchiestufen. Wäre hier die Struktur eines Stammbaums anschaulich?
Ich frag mich nur, wie du so sauber trennen kannst, wer politische Macht hat und wer nicht. Klar kann man bestimmten Gruppen bestimmte politische Rechte zuschreiben oder vorenthalten, aber Macht ist doch etwas sehr fluides und von vielen Dingen abhängig, insbesondere ja auch davon, wer alles glaubt, dass man dies oder das kann/darf/tut.

#5 RE: Einführung in die LBW von Chrontheon 01.02.2019 21:01

avatar

Zitat von Artifex Nerracis im Beitrag #4
Also ich finds bemerkenswert, wie systematisch du ans Werk gehst. Mein Basteln springt da im Vergleich hin und her, entlang von Inspiration und Assoziationsketten.

Ja, das kommt vom Live Basteln. Weil ich damals wirklich das zyklische System hatte (was ich aber auch nicht immer leicht einhalten konnte), und durch meine Meldungen im Chat praktisch immer jemanden hatte, der meine persönliche Bastelaktivität "überprüfen" konnte, ist mir das leichter gefallen. Schwer wirds erst. wenn niemand Ergebnisse erwartet - je öfter Ergebnisse kommen (sollen), desto leichter ists mit der Konsistenz.

Zitat von Artifex Nerracis im Beitrag #4
Woran orientierst du dich bei der Dynastiezählung? Am Alten Ägypten, am Alten China oder gar an beiden?

Die einzige Verbindung, die ich zu den ägyptischen und chinesischen Dynastien hab, ist die, dass ich irgendwann mal davon gehört hab. Ich hab einfach (fast) von Grund auf meine eigenen (mit Definition) gebastelt. Die Lyz'schen Dynastien werden bis zum VKR an der Zahl des Zeitalters gezählt, das VKR hat dann seine eigene bekommen, weil der Kaiser ausländische Wurzeln hatte. Die Wüstendynastien wurden als solche gezählt, je nachdem, wann sie gewechselt haben. Sonst gibt es, soweit ich weiß, keine große Dynastie mehr, die ich als solche bezeichnen würde.

Zitat von Artifex Nerracis im Beitrag #4
Interessant find ich auch die Auflistung der ganzen Titel und Hierarchiestufen. Wäre hier die Struktur eines Stammbaums anschaulich?
Ich frag mich nur, wie du so sauber trennen kannst, wer politische Macht hat und wer nicht. Klar kann man bestimmten Gruppen bestimmte politische Rechte zuschreiben oder vorenthalten, aber Macht ist doch etwas sehr fluides und von vielen Dingen abhängig, insbesondere ja auch davon, wer alles glaubt, dass man dies oder das kann/darf/tut.

Wie genau meinst du das?

#6 RE: Einführung in die LBW von Chrontheon 02.02.2019 00:28

avatar

Provisorische Karten

Die Politische Karte von Lyz

Hinweis: Diese Karte dient dazu, die Position der Regionen und Provinzen darzustellen. Größen, Formen und Proportionen stimmen nicht, selbst einige Grenzverläufe können sich auf die offiziellen Karten noch ändern.

Die Politische Karte zeigt den Stand 1/1/1/400nZ.


    • Grau: Zentralregion
    • Blau: Nord
    • Grün: West
    • Rot: Ost
    • Gelb: Syd
    • Türkisgrün: Sumpfland
    • Braun: Die Inseln (Osten); Die Hohe Wand (Westen)
    • Beige: Das Wüstenreich


    • Z1: Mittlere Zentralregion
    • Z2: Südliche Zentralregion
    • Z3: Südwestliche Zentralregion
    • Z4: Westliche Zentralregion
    • Z5: Nordwestliche Zentralregion
    • Z6: Nördliche Zentralregion
    • Z7: Nordöstliche Zentralregion
    • Z8: Östliche Zentralregion
    • Z9: Südöstliche Zentralregion
    • Z10: Nordzipfel



    • N1: Zentralnord
    • N2: Westnord
    • N3: Nordwestnord
    • N4: Nordnord
    • N5: Nordostnord
    • N6: Ostnord
    • N7: Südostnord
    • N8: Südnord
    • N9: Südwestnord
    • N10: Das Schneeland (nicht im Bild, nördlich von N3, N4 & N5)



    • W1: Zentralwest
    • W2: Nordwest
    • W3: Nordostwest
    • W4: Ostwest
    • W5: Südostwest
    • W6: Südwest
    • W7: Südwestwest
    • W8: Westwest
    • W9: Nordwestwest
    • W10: Nordklippen (ab 370nZ)
    • W11: Zentraler Minenzugang (ab 360nZ)
    • W12: Südklippen (ab 370nZ)



    • O1: Zentralost
    • O2: Nordost
    • O3: Nordostost
    • O4: Ostost
    • O5: Südostost
    • O6: Südost
    • O7: Südwestost
    • O8: Westost
    • O9: Nordwestost
    • O10: Mittlere Ostküste
    • O11: Nördliche Ostküste
    • O12: Südliche Ostküste



    • S1: Zentralsyd
    • S2: Ostsyd
    • S3: Südostsyd
    • S4: Südsyd
    • S5: Südwestsyd
    • S6: Westsyd
    • S7: Nordwestsyd
    • S8: Nordsyd
    • S9: Nordostsyd
    • S10: Der Grenzstreifen (nicht eingezeichnet, nördliche Hälfte von K1)



    • C1: Das Sumpfland
    • I1: Hauptinsel
    • I2: Nordwestinsel
    • I3: Nordinsel
    • I4: Ostinsel
    • I5: Fischinsel
    • I6: Südostinsel
    • I7: Südinsel



    • K1: Grenzstreifen (südliche Hälfte)
    • K2: Äußerer Osten
    • K3: Mittlerer Osten
    • K4: Mittleres Wüstenreich
    • K5: Mittlerer Westen
    • K6: Äußerer Westen
    • K7: Südstreifen (nicht eingezeichnet)



[LBW] Einführung_Politische_Karte_V1.2_zugeschnitten.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

#7 RE: Einführung in die LBW von Artifex Nerracis 02.02.2019 16:18

avatar

Zitat von Chrontheon im Beitrag #5
Wie genau meinst du das?


Konkret ist es mir am Ritter/Hochritter/Paladin und am Adligen/Aristokrat aufgefallen. Heißt es, dass jemand zunächst Adliger ist, und sobald er tätig wird, wird er als Aristokrat bezeichnet? Wieso? Die beiden Begriffe bezeichnen ja dasselbe, nur auf Deutsch und auf Graecolatein.

Bei Rittern versteh ich es auch nicht. Zunächst gibt es da einen normalen 0815-Ritter, der politische Macht auf Gemeinde-Ebene hat. Wenn er nun besondere Skills hat, macht sein Herr ihn zum Paladin und deswegen hat er keine Macht mehr?

Ich überlege, ob du nicht eher meinst, ob jemand offiziell ein politisches Amt innehat bzw. innehaben kann. Das ist aber was anderes als politische Macht, bzw. ist politische Macht viel vielgestaltiger und komplexer als ein Amt.

#8 RE: Einführung in die LBW von Chrontheon 02.02.2019 17:48

avatar

Zitat von Artifex Nerracis im Beitrag #7
Heißt es, dass jemand zunächst Adliger ist, und sobald er tätig wird, wird er als Aristokrat bezeichnet? Wieso?

Als Adeliger wird man geboren, den Titel hat man auch in der Kindheit, und man verliert ihn nur bei Hochverrat und ähnlichen Verbrechen, aberkannt durch einen König (oder, je nach Größe des Landes, einem entsprechenden Regenten). Sobald ein Erwachsener Adeliger politisch aktiv wird, wird er als Aristokrat bezeichnet. Im Grunde reicht es aus, dass er sich als Berater in die Dienste eines anderen Aristokraten (zB eines Regenten) stellt oder selbst Regent wird. Den Titel "Aristokrat" behält man, solange man politisch aktiv bleibt, d.h. wird man aus dem Dienst entlassen oder geht man in den Ruhestand, wird man wieder "normaler" Adeliger.

Zitat von Artifex Nerracis im Beitrag #7
Bei Rittern versteh ich es auch nicht. Zunächst gibt es da einen normalen 0815-Ritter, der politische Macht auf Gemeinde-Ebene hat. Wenn er nun besondere Skills hat, macht sein Herr ihn zum Paladin und deswegen hat er keine Macht mehr?

Ok, hier hab ich das nicht so gut erklärt. Männliche Adelige (ob Aristokrat oder nicht) können in die Ritterlehre gehen (meist in der späten Jugend für drei bis sieben Jahre). Danach kann man mit dem Ritterschlag den Titel "Ritter" erhalten. Ab hier ergeben sich grundsätzlich drei Pfade, die der Ritter beschreiten kann:

1. Man wird fahrender Ritter, auch freier Ritter genannt. Ob der nun sein Leben damit verbringt, durchs Land zu streifen und holde Jungfrauen aus den Fängen böser Drachen* zu befreien, oder sich auf einen schönen Landsitz zurückzieht (ob Burg oder Villa macht hier kaum einen Unterschied), und gegebenenfalls dem Baron oder Grafen des Bezirks oder der Provinz im Kriegsfall beisteht, ändert nichts an seiner Bezeichnung. Er kann sich auch auf Dauer in die Dienste eines Barons/Freiherrn oder höheren Regenten stellen (das können sich wiederum nur Herzöge und Könige auf Dauer leisten). "Freier" Ritter bedeutet lediglich, dass er sich nicht als Schutzherr (und ev. Regent) einer Gemeinde verpflichtet hat, was ihn stärker an ein kleines Gebiet binden würde als eben "frei" zu sein.

2. Man verpflichtet sich zum Schutzherrn (und ev. Regenten) einer Gemeinde. Schutzherr ohne Regentschaft ist der Ritter nur, wenn der Bezirk so klein ist, dass der Baron/Freiherr die Regentschaft über die Gemeinden persönlich übernimmt.

3. Man entschließt sich, Paladin zu werden. Dafür geht man in die Dienste eines Herzogs, Königs oder Kaisers, erhält bessere Rüstung und Waffen, eine zusätzliche Ausbildung und muss einen zusätzlichen Kodex einhalten. Als Elitekrieger des obersten Regenten wird ihnen keine Gemeinde zum Schützen und Regieren gegeben. "Echte" Paladine wurden seit Ende des Ersten Zeitalters nicht mehr in Lyz gesehen.
[Anmerkung zu den Hochrittern: Bisher wurden sie nur im Hzt. Restost in der 5. Zeitlinie verbastelt, als Paladine mit politischer Macht, d.h. mit einem Stück Land, das sie schützen und regieren. Die Hochritter Restosts liegen von der Macht her jedoch zwischen Baronen und Grafen.]

Die Verwirrung diesbezüglich ist verständlich, ich werde die Informationen über Ritter in Punkt 1 in die Definition oben einfügen. Falls du dennoch fragen hast, frag einfach!

°'°'°'°'°'°'°'°'°'°'
*Dies ist nur eine Redewendung, sowas gibts nicht wirklich.

#9 RE: Einführung in die LBW von Nharun 02.02.2019 18:11

avatar

Ich finde es gut, dass du mit Definitionen für deine Welt arbeitest und bin gespannt, mehr über sie zu erfahren!

Hältst du dich strikt an deinen Bastelzyklus oder lässt du da ausnahmen zu?

#10 RE: Einführung in die LBW von Chrontheon 02.02.2019 18:17

avatar

Zitat von Nharun im Beitrag #9
Hältst du dich strikt an deinen Bastelzyklus oder lässt du da ausnahmen zu?

Grundsätzlich halte ich mich schon dran. Eine Ausnahme war jetzt der Post in Die Linke und die Rechte Hand des Gesetzes. Sonst hab ich mich immer dran gehalten, das ILB war ja von Anfang an als Parallelbastelei gedacht.

#11 RE: Einführung in die LBW von Andecaya 22.02.2019 17:11

avatar

Klingt nach Disziplin und Arbeitsorganisation. Find ich gut, dass du das so ernst nimmst. Klingt auch alles schonmal ganz gut durchdacht, und wenn schonmal sowas wie eine Vergangenheit existiert, ist die Gegenwart der Welt meist viel lebhafter.

#12 RE: Einführung in die LBW von Chrontheon 22.02.2019 19:10

avatar

Zitat von Andecaya im Beitrag #11
Klingt nach Disziplin und Arbeitsorganisation. Find ich gut, dass du das so ernst nimmst. Klingt auch alles schonmal ganz gut durchdacht, und wenn schonmal sowas wie eine Vergangenheit existiert, ist die Gegenwart der Welt meist viel lebhafter.

Ja, vor dem Verschwinden der LBW hab ich viel regelmäßiger dran gebastelt, allerdings meist in der fünften Zeitlinie [@Elatan wird wissen, was ich meine! :D]. Die Planung hat allerdings sehr dabei geholfen, kontinuierlich daran weiterzuarbeiten. Begonnen hab ich übrigens auch mit der Geschichte, genauer genommen mit der Ersten Dynastie [hauptsächlich Aufzählung der Herrscher und was die so ca gemacht haben].

#13 RE: Einführung in die LBW von Andecaya 22.02.2019 19:43

avatar

Ja, sowas gibt dem ganzen auch mehr Struktur, als wenn man sich vorstellt, dass da halt jetzt ein König sitzt, der halt Untertanen hat. Aus der Geschichte ergeben sich ja sehr viele kulturelle Traditionen, Fehden etc., die die Welt geprägt haben.

#14 RE: Einführung in die LBW von Chrontheon 22.02.2019 19:46

avatar

Zitat von Andecaya im Beitrag #13
Aus der Geschichte ergeben sich ja sehr viele kulturelle Traditionen, Fehden etc., die die Welt geprägt haben.

Die sind noch nicht einmal so genau ausgearbeteitet!

#15 RE: Einführung in die LBW von Andecaya 22.02.2019 19:50

avatar

Kommt noch

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz