Seite 2 von 2
#16 RE: Einhundertvierundzwanzigstes Speedbasteln am 18. Februar 2020 von Chrontheon 19.02.2020 21:45

avatar

Zitat von Riothamus im Beitrag #15
Gab es keine Gesetze gegen Ruhestörung oder ist es eher eine Sage mit -vielleicht nur- einem wahren Kern?

Der wahre Kern ist, dass Gerion selbst solche Nachbarn hat!

Zitat von Riothamus im Beitrag #15
@Chrontheon : Du musst nicht zweimal basteln, wenn du nachreichst.

Aber ich hatte die Zeit! :O

Zitat von Riothamus im Beitrag #15
Aber beide Texte sind gut geworden.

Danke!

Zitat von Riothamus im Beitrag #15
Zum ersten: Gibt es andere, neuere Wege der Fehdebeilegung, wenn die Tradition als altmodisch gekennzeichnet wird?

Vermutlich eine gscheite Entschuldigung? Aber das Problem war eher nicht, dass die Tradition veraltet ist, sondern dass die aktuelle Generation keinen Bezug zum Ursprung hat.

Zitat von Riothamus im Beitrag #15
Das Andere ist sehr schön geschrieben, aber wieder mal der Rätsel voll. Willst du uns nicht mehr verraten? Ansonsten schließe ich mich Tejas Feststellung an. Ach ja, ich fürchte sie immer noch nicht. ;)

Rätsel ... wahrscheinlich wirkt das so, weil es einfach aus dem Zusammenhang gerissen ist. Vor den beiden musst du dich aber wirklich nicht fürchten - du bist ja auf ihrer Seite ... oder zumindest nicht gegen sie! [Oder? :O]

Zitat von Riothamus im Beitrag #15
@Chrontheon : Ja, das war nicht ganz so kreativ. Eben wie ein typischer Einstieg für eine Folge Startrek oder eine ähnliche Fernsehserie. Deshalb auch die Platzhalternamen. Aber ich brauche demnächst auch so einen Einstieg, um die Spannung zu erhalten. Nur weiß ich eben noch nicht, ob sich diese Szene eignet.

Bitte, meine Lobse sollen nicht negativ aufgefasst werden! :O

#17 RE: Einhundertvierundzwanzigstes Speedbasteln am 18. Februar 2020 von DrZalmat 19.02.2020 22:29

avatar

Zitat von Chrontheon im Beitrag #10
Natürlich! Wir können doch nicht Generationen lang kämpfen, bis wir vergessen, weshalb!

Doch kann man... wenn man sich mal in der Realität umschaut
Aber tolle Geschichten und ich hoffe wirklich die Fehde kann beendet werden

Zitat von Chrontheon im Beitrag #12
Er müsste das nur noch auf die Spitze treiben und dem (ehemaligen) Nachbarn eine Freikarte in den Ersten Reihen schicken! :D

So wie ich ihn einschätze hat er genau das gemacht

Zitat von Riothamus im Beitrag #15
Gab es keine Gesetze gegen Ruhestörung oder ist es eher eine Sage mit -vielleicht nur- einem wahren Kern?

Es gab nicht wirklich Gesetze gegen Ruhestörung und zu der Zeit als das passierte war der Bereich noch ganz am Rand der Stadt, also gab es nicht wirklich Leute die sich darüber aufgeregt haben. Inzwischen jedoch ist die Oper Kernstück eines ganzen Kulturzentrums

#18 RE: Einhundertvierundzwanzigstes Speedbasteln am 18. Februar 2020 von Chrontheon 19.02.2020 22:33

avatar

Zitat von DrZalmat im Beitrag #17
Doch kann man... wenn man sich mal in der Realität umschaut

Aber das weiß doch der Typ nicht!

Zitat von DrZalmat im Beitrag #17
Aber tolle Geschichten und ich hoffe wirklich die Fehde kann beendet werden

Danke! Ich hoff auch, dass sies schaffen!

#19 RE: Einhundertvierundzwanzigstes Speedbasteln am 18. Februar 2020 von Elatan 20.02.2020 21:04

avatar

Zitat von Riothamus im Beitrag #15
Was war der Grund, dass Goldheim nicht zur Geisterstadt wurde.

Die Leute, die damals dem Ruf nach Goldheim folgten, hatten meist zuhause keine anderen Perspektiven gehabt und das aus den verschiedensten Gründen: Das Erbe reicht nicht zum Leben, Ärger mit den Nachbarn, keine gute Arbeit etc. Goldheim hat zwar heute keine ertragreiche Mine mehr, aber trotzdem sind nicht alle Leute wieder abgewandert, da es dort dann auch durchaus andere Beweggründe gab, dort zu bleiben. Bauern ließen sich im Umland nieder und für sie änderte sich nicht viel durch das versiegen der Goldadern, denn sie konnten weiterhin dort leben und arbeiten und diejenigen ernähren, die in der Stadt selbst blieben und dort wiederum alle möglichen Arbeiten verrichteten. Goldheim blieb eine kleine und unbedeutende Stadt und viele Leute gingen wieder, aber irgendwie kamen die Bleibenden dann doch recht gut über die Runden.

#20 RE: Einhundertvierundzwanzigstes Speedbasteln am 18. Februar 2020 von Nharun 01.03.2020 08:56

avatar

Ich fang mal an mit dem Nachreichen der Lobsbeeren

@Gerion Diese Geschichte über einen verrückten Professor und seinen egozentrischen Nachbarn ist wirklich amüsant, aber auch ein bisschen erschreckend. Auch wenn der Schauplatz etwas am Rande der damaligen Stadt lag, kann ich mir aber vorstellen, dass der Professor mit seiner Dauerbeschallung noch mehr Nachbarn hätte gegen sich aufbringen können. Die Musik muss ja nicht mal Festivallautstärke haben, um zu nerven; Dauerbeschallung ist ja eine Foltermethode.

@Teja Ein interessanter kurzer Text, ich würde gerne mehr über die subtilen Beleidigungsverkettungen lesen!

@Elatan Obwohl der Grund dieser Fehde etwas skurril anmuten könnte, im ersten Moment jedenfalls: Eine sehr glaubhafte Fehde! Und schön erzählt.

@Riothamus Dir gelingt es vortrefflich mit kurzen Dialog der Aufzeichnung Spannung aufzubauen und gleichzeitig meine Star Trek-Seite anzusprechen!

@Chrontheon Der erste Beitrag gefällt mir sehr, denn er liefert einen kurzen Kontext und dann eine in-weltliche Bewertung!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz