Seite 1 von 2
#1 [LS2] Entdeckung einer neuen Welt - Fragen & Antworten (war: [LS2]Tagebuch) von Nharun 27.04.2020 04:38

avatar

Ich habe beschlossen meine Logs der Kolonisten in meinem Userblog als einzelne Blogeinträge zu veröffentlichen. In diesem Thread könnt ihr Fragen zu den Einträgen und generell zur Welt stellen.

#2 RE: [LS2]Tagebuch von Elatan 27.04.2020 10:15

avatar

Genau auf sowas habe ich gestern gehofft! Sind das eigentlich die allerersten beiden Kolonien von Menschen (außerhalb unseres Sonnensystems) oder gibt es noch weitere? Wie schaut es 2336 auf der Erde aus? Wie lange brauchten die Raumschiffe?

#3 RE: [LS2]Tagebuch von Nharun 28.04.2020 03:54

avatar

Es sind zumindest die ersten Kolonien, die ich kenne (und bauen möchte), ich setze voraus, dass zumindest der Mars bereits kolonisiert wurde und dort entsprechende Erfahrungen gesammelt werden konnten.

Wie es auf der Erde 2336 genau aussieht weiß ich nicht, auch wenn das für die Spannungen innerhalb der Kolonie bestimmt interessant zu wissen wäre. Das Kolonisationsprogramm wird von der New Ascension Space Association (NASA) unterhalten, einer multinationalen Vereinigung. Ich weiß, dass es 2336 eine Nordeuropäische Union (NEU) gibt, auch wenn ich nicht weiß, wer alles dazu gehört, ferner gibt es mit dem Commonwealth of Polystralia einen Staatenverbund aus Polynesien, Australien und den überlebenden Pazifikinseln, Russland, China, Brasilien und Indien sind weitere mir bekannte Staaten, wobei "bekannt" hier lediglich heißt, dass sie irgendwie existieren. Die USA existieren nicht mehr in der uns bekannten Form, sondern sind eine gemeinsame Wirtschaftszone verschiedener Großkonzerne.
Die UN haben sich irgendwann aufgelöst, es existiert aber eine Leage of Nations, in der die genannten Staaten vertreten sind.

Die Menschheit hat den Klimawandel nicht verhindert und bis 2336 ist es zu mehren u.a dadurch verursachten Kriegen und Genoziden gekommen. Seit 2306 herrscht eine Phase des Friedens und der Kooperation vor, die aber in den Jahren vor dem Start der Kolonieschiffe brüchig wird und schließlich bricht - etwa zu dem Zeitpunkt an dem die ersten Schiffe starten.

Die Kolonieschiffe sind ca. 60 Jahre unterwegs und haben Antriebe, bei denen Kernfusion eine Rolle spielt. Die beiden Zielsysteme sind bislang durch Fernerkundung und einzelne Sonden ansatzweise bekannt. In Richtung der größeren und vielversprechenderen Erde-2 (LS1) wurden 7 Kolonieschiffe als Verbund losgeschickt; sie starteten bereits 2328 und die 6 am Ziel ankommenden Schiffe haben mit der Kolonisierung begonnen, als das erste Kolonieschiff den weniger wirtlichen LS2 erreicht. Geplant waren zwei weitere Kolonieschiffe, die 3 bzw. 6 Jahre nach dem ersten Richtung LS2 folgen - inwiefern die ausbrechenden Kriege das behindern oder verunmöglichen weiß ich noch nicht.

Die Ressourcen für die Kolonieschiffe stammen aus dem Raubbau an Mars und Gürtel. Wie sie aussehen weiß ich noch nicht, sie bestehen im Kern auf jeden Fall aus einer Landeeinheit, die die spätere Basis der Kolonie bilden soll und einem Teil, der im Orbit verbleibt und dort als Satellit die Kommunikation gewährleisten soll. Die Kolonisten befinden sich mehrheitlich im Kälteschlaf, während das Schiff von KI gesteuert wird und von einem Piloten überwacht wird, der aber nur kurz im Einsatz ist und dann wieder in Kryostase geht, da gibt es vermutlich ein Team, so dass die Schichten nicht allzu lang sind. In der Kryostase werden die Kolonisten künstlich ernährt, wobei die parenterale Ernährung durch Zusätze dem Knochenabbau entgegenwirkt, während die Muskeln durch elektrische Reize stimuliert werden, um nicht zu verkümmern. Während der Kryostase befinden sich die Kolonisten zeitweise in einer Virtuellen Realität, in der sie aus- und weitergebildet werden, sie lernen quasi im Schlaf, aber nicht während der kompletten Reise. Es gibt auch Phasen der gemeinsamen "Wachträume", die der Teambildung und -festigung dienen sollen. Die Kryostase ist also keine vollständige -stase.

Neben dem Material und Vorräten an Board eines Kolonieschiffs, befinden sich dort 300 Kolonisten, 50-50 Männlich-Weiblich (biologisch) und genetisches Material von Mensch, Tier und Pflanzen.

So, nachdem ich das geschrieben habe, möchte ich darauf hinweisen, dass es sich bei LS2 zwar um ein SciFi-Projekt handelt, aber der Fiction-Anteil den Science-Anteil deutlich überwiegt, weil ich auf diesem Gebiet nicht sonderlich bewandert bin. Mir liegt die Geschichte letztlich mehr am Herzen als die mathematisch-physikalische Korrektheit. Wer mich mit wissenschaftlichen Einsichten unterstützen will, ist herzlich willkommen - ich nehme die Beratung gerne an, auch wenn ich sie nicht unbedingt umsetze.

Und weil ich jetzt schon so viel geschrieben habe, zur Auflockerung noch ein erster Blick auf LS2:

LS2k.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Stellen wir uns einfach vor, bei dieser Bump Map handle es sich um das Modell, dass aus den ersten Daten auf dem Kolonieschiff erstellt wurde. Wir sehen einen zwar felsigen, aber trockenen Planeten, der recht zerklüftet ist. Das ruft bei unseren Kolonisten sicher ein flaues Gefühl im Magen hervor!

#4 RE: [LS2]Tagebuch von Elatan 28.04.2020 20:23

avatar

(Edit: Die Frage bezieht sich auf Logs der Pioniere von LS2 "Idonis" (6))

Aiaiai, bald geht es richtig los! Was bedeutet Vishaal ka dil ?

#5 RE: [LS2]Tagebuch von Nharun 28.04.2020 20:24

avatar

Laut Google Translate "Vischals Herz", wobei "Vischal" ein Name ist, der "der Groß(artig)e" bedeutet (Hindi)

#6 RE: [LS2]Tagebuch von Amanita 01.05.2020 09:25

avatar

Sehr interessantes Tagebuch.
Sind das eigentlich die ersten Schritte auf der Toraja, oder ist das noch einmal ein anderer Planet in der Nähe?

#7 RE: [LS2]Tagebuch von Nharun 01.05.2020 10:12

avatar

LS2 ist ein Planet im Nachbarsystem, die Toraja müsste Alpha Centauri Ac sein. Hier handelt es sich quasi um ein spinoff, das aber zur Zeit der Ersten Menschen auf der Toraja spielt.

#8 RE: [LS2]Tagebuch von Elatan 01.05.2020 11:20

avatar

Ich hatte einen unwirtlicheren Planeten erwartet und das jetzt klingt viel besser als erwartet - mal sehen, ob es so bleibt.

#9 [LS2] Entdeckung einer neuen Welt - Fragen & Antworten (war: [LS2]Tagebuch) von Nharun 01.05.2020 22:44

avatar

Wundert euch bitte nicht, ich habe die Tagebucheinträge in meinen User-Blog überführt. Ihr dürft hier munter Fragen zu den einzelnen Logs, aber auch der Welt an sich stellen. Künftige Logs werden auch in meinem User-Blog erscheinen.

#10 RE: [LS2] Entdeckung einer neuen Welt - Fragen & Antworten (war: [LS2]Tagebuch) von Nharun 02.05.2020 15:53

avatar

Zitat von Nharun im Beitrag #3
Wie es auf der Erde 2336 genau aussieht weiß ich nicht, auch wenn das für die Spannungen innerhalb der Kolonie bestimmt interessant zu wissen wäre. Das Kolonisationsprogramm wird von der New Ascension Space Association (NASA) unterhalten, einer multinationalen Vereinigung. Ich weiß, dass es 2336 eine Nordeuropäische Union (NEU) gibt, auch wenn ich nicht weiß, wer alles dazu gehört, ferner gibt es mit dem Commonwealth of Polystralia einen Staatenverbund aus Polynesien, Australien und den überlebenden Pazifikinseln, Russland, China, Brasilien und Indien sind weitere mir bekannte Staaten, wobei "bekannt" hier lediglich heißt, dass sie irgendwie existieren. Die USA existieren nicht mehr in der uns bekannten Form, sondern sind eine gemeinsame Wirtschaftszone verschiedener Großkonzerne.
Die UN haben sich irgendwann aufgelöst, es existiert aber eine Leage of Nations, in der die genannten Staaten vertreten sind.



Ich habe dann doch mal eine grobe Karte der politischen Welt von 2336 gemacht und etwas an den erwähnten "Mächten" gerüttelt. Die Big Player sind die Panasiatische Volksrepublik, Brasilien und das Atlantik-Commonwealth; die "Mittelmächte" sind die Nordeuropäische Union, das Iranische Kalifat, Indien, die Japanisch-Koreanische Wirtschaftsunion und Polystralien

AlteErde.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

#11 RE: [LS2] Entdeckung einer neuen Welt - Fragen & Antworten (war: [LS2]Tagebuch) von Teja 02.05.2020 20:29

avatar

Sind die Namen der Staaten selbst gewählt? "Failed States" ist ja jetzt nicht gerade sehr schön...

#12 RE: [LS2] Entdeckung einer neuen Welt - Fragen & Antworten (war: [LS2]Tagebuch) von Nharun 02.05.2020 21:37

avatar

Das ist nur eine Bezeichnung für viele kleinen Staaten, die ich nicht einzeln benennen wollte

#13 RE: [LS2] Entdeckung einer neuen Welt - Fragen & Antworten (war: [LS2]Tagebuch) von DrZalmat 03.05.2020 15:33

avatar

Ich finde es gut dass die USA und halb Europa "Failed States" sind endlich mal nicht eurozentrisch

#14 RE: [LS2] Entdeckung einer neuen Welt - Fragen & Antworten (war: [LS2]Tagebuch) von Nharun 05.05.2020 21:29

avatar

WhispererofBabylon.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

#15 RE: [LS2] Entdeckung einer neuen Welt - Fragen & Antworten (war: [LS2]Tagebuch) von Nharun 07.05.2020 11:37

avatar

TeutatesMK2.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

(Zum Tagesthema: Betäubungs-, Schmerz- und Todesstrahlen)

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz