#1 [Isica] Geschichte der Magie und deren Ursprung von Spook 15.11.2020 20:44

avatar

Hier mal mein erster Post, der einen Aspekt meiner Welt beschreibt.

Magie ist eine fundamentale Kraft, die wie physikalische Kräfte schon immer da war. Diese Kraft wird Tama genannt.
In der ersten Zeit Epoche herrschten 6 Welten Drachen, die Elemente kontrollieren konnten. Feuer, Wasser, Erde, Luft, Licht und Dunkel. Diese Dachen waren so mächtig, dass das Tama sich an die Drachen anpasste und sich 6 Unterarten des Tamas entwickelt haben: Die 6 Grundelemente des Magie Systems.

Das Tama ist nicht gleichmäßig auf der Welt verteilt, es gibt Stellen mit mehr und andere mit weniger Tama und es gibt auch unterschiedliche Konzentrationen der Grundelemente auf der Welt. Je höher die Konzentration eines Elementes ist, desto stärker die Magie.

Magie wirken bedeutet nichts anderes als das Tama zu kontrolliern und damit die Natur zu beeinflussen. Die Seele besteht aus Tama und bildet die Verbindung zu dem Tama. Je stärker die Verbingung, desto stärker ist das magische Potential. Die Seelen setzen sich aus den 6 Grundeleemnten zusammen, jeder hat eine andere Zusammelsetzung.
Interessant daran ist, wie die Seele zusammengesetzt ist hat nichts mit den Genen oder der Abstammung zu tun, sondern mit dem Ort der Geburt (vielleicht während der Schwangerschaft auch? hab ich mir noch keine großen Gedanken zu gemacht) - Diese Eigenschaft könnte zu interessnaten kultuellen Brächen führen, dass Kinder an bestimmten Orten geboren werden sollen. Zu sangen ist dazu noch, das Lebewesen die funktionswiese des Tamas nicht kennen und nur Beobachtungen und Theorien aufstellen, die nicht unbedingt stimmen müssen.

Wenn ein Lebewesen stirbt, löst sich die Seele auf im Tama. Daher ist eine Wiederbelebung mit Zaubern nur eine kurze Zeit nach dem Tod möglich.


Ich will die Posts jetzt nicht zu lang machen, es gibt noch zwei größere Bereiche im Zusammenahng mit Tama. Zum einen die elementanen Kombinationen und Arten von Magie und zum anderen Yurei, die Geister und Götter die aus dem Tama entstehen.

#2 RE: [Isica] Geschichte der Magie und deren Ursprung von Elatan 16.11.2020 08:16

avatar

Das klingt schon recht interessant! Und ein appetitlicher Happen ist der Beitrag auch.

Zitat von Spook im Beitrag #1
Das Tama ist nicht gleichmäßig auf der Welt verteilt, es gibt Stellen mit mehr und andere mit weniger Tama und es gibt auch unterschiedliche Konzentrationen der Grundelemente auf der Welt. Je höher die Konzentration eines Elementes ist, desto stärker die Magie.

Habe ich es richtig verstanden, dass es also kein Gleichgewicht der Elemente in deiner Welt gibt? Wenn jetzt z.B. das Element Licht sehr schwach ist auf die ganze Welt betrachtet, sind dann auch Lichtmagier generell schwächer, aber an bestimmten Orten, wo die Konzentration stärker ist, dann doch mächtiger als andere? Und mich würde noch interessieren, ob die Elemente irgendwie miteinander verknüpft sind, so entsteht, wenn man Feuer macht, ja auch Licht; haben die Elemente hier also mitunter auch eine enge Beziehung und wie wirkt sie sich aus?

#3 RE: [Isica] Geschichte der Magie und deren Ursprung von Spook 16.11.2020 09:13

avatar

Zitat von Elatan im Beitrag #2

Habe ich es richtig verstanden, dass es also kein Gleichgewicht der Elemente in deiner Welt gibt? Wenn jetzt z.B. das Element Licht sehr schwach ist auf die ganze Welt betrachtet, sind dann auch Lichtmagier generell schwächer, aber an bestimmten Orten, wo die Konzentration stärker ist, dann doch mächtiger als andere?


Fast, das habe ich nicht ganz gut erklärt. Wenn man es in Einheiten sehen würde sind alle Elemente gleich oft vorhanden, aber die Konzentration ist in bestimmten Orten anders. In gewissen Gebieten kann Licht Magie schwächer sein als Feuer Magie. In anderen Gebieten genau umgekehrt.


Zitat von Elatan im Beitrag #2
[quote]
Und mich würde noch interessieren, ob die Elemente irgendwie miteinander verknüpft sind, so entsteht, wenn man Feuer macht, ja auch Licht; haben
die Elemente hier also mitunter auch eine enge Beziehung und wie wirkt sie sich aus?



Die Elemente hängen zusammen, aber anders als du beschrieben hast. In deinem Fall kann man Licht Magie direkt verwenden um Licht zu erschaffen oder mit Feuermagie indirekt Licht erzeugen, da Flammen leuchten. Die Elemente (und deren Kombinationen) sollen etwas mehrdeutig sein, da nicht jeder jedes Element kontrollieren kann, es gibt eventuell mehrere Wege ein Ziel zu erreichen.
Die Elemente sind nicht nur direkte elementare Manipulation. Licht steht auch für Buff und Leben. Dunkel zum Beispiel für Kontrolle, Tod und Zwang.

Die Elemente hängen zusammen mit ihren elementaren Kombinationen, die neue Elemente erschaffen. Wasser + Erde = Natur. Natur + Licht = Heilung. Dazu wollte ich noch mal einen eigenen Post machen, oder vielleicht hier als neuen Post hier später.

#4 RE: [Isica] Geschichte der Magie und deren Ursprung von DrZalmat 16.11.2020 18:34

avatar

Ein interessantes Konzept.

Woher kommt der Name Tama? Hat das eine besondere Bedeutung?

Haben die einzelnen Aspekte von Tama Auswirkungen auf den Charakter der Seele bzw. haben sie generell eine "Gesinnung"? Also ist jemand mit besonders viel dunklem Tama "böse" oder jemand mit besonders viel Erdtama "träge" oder so?

Licht und Dunkel zu haben finde ich außerdem interessant weil ja das Dunkel eigentlich lediglich die Abwesenheit von Licht ist, aber es klingt als wäre das Dunkel bei dir eine tatsächliche "Substanz". Das hat interessante Auswirkungen... Kannst du was dazu schreiben?

#5 RE: [Isica] Geschichte der Magie und deren Ursprung von Spook 16.11.2020 20:53

avatar

Hm erhlich gesagt weiß ich nicht mehr wie ich auf den Namen gekommen bin. Vielleicjt kon Karma abgeleitet? Aber das soll einfach der Inwelt Name für diese Energie sein, also wird das ein Wort einer alten Civilisation sein.

Auswirkungen auf den Character. Das ist eine coole Idee! Da muss ich mir mal Gedanken zu machen.
Interessant wird das auch, weil die Seele ja auch meheren Arten Tama bestehen kann. Zwei Arten kommt schon ab und zu vor, aber drei Arten von tama ist dann schon selten - Die Spieler sind da natürlich ein Wunder und können alle 6 Elemente beherrschen.

Das einzige, was ich bisher definiert habe, was den Character beeinflusst sie die Haarfarbe, typisch Anime eben.
Die habe ich aus mehreren Seiten zusammengeschrieben:

SCHWARZ: kultiviert, intellektuell, fähig, unabhängig, mysteriös, mächtig, unabhängig, grausam, herzlos, traurig
BRAUN: normal, ehrlich, pragmatisch scharmant, angenehm, warm, vorhersagbar, langweilig
ORANGE: loyal, tapfer, optimistisch, temperamentvoll, frech, reizbar, attention-seeking, nervig, egoistisch
GRÜN: Auf der Seite der PC, handelt unüberlegt, Stark eifersüchtig, verderblich, lässig & vertrauenswürdig, Lebhaft, lustig, Aktiv
LILA: powerful, nobel & privilegiet, emotionslos launisch, egoistisch
WEIß: emotionslos, anti-hero, gelassen, distanziert, magisch, unnatürlich, selbstverliebt, unmoralisch, unmenschlich
GRAU: unabhängig, logisch, ruhig, selbstlos, anspruchslos, ausgeglichen anti-sozial, unanständig, respektlos
ROT: hitzköpfig, laut, lebhaft, emotional unstabil, leidenschaftlich, liebhaft, abenteuerlich, aggressiv, Kämpfer Natur, Zorn
GELB: optimistisch, fröhlich, naive, selbstsicher, stur, kindisch, egoistisch, Unruhestifter, manipulative, charmant bescheiden, ritterlich
BLAU: weise, ruhig, logisch, introvertiert talentiert, erwachsen, vernünftig verantwortungsvoll, magisch begabt
PINK: Liebenswürdig, fröhlich, süß moe, jung, gutgläubig pervers & chaotisch

Eine Person hat nicht unbedingt alle Charakterzüge, ich habe das verschiedene Gruppen gemacht, damit das einfacher zu spielen ist, und es mehr Abwechslung gibt.

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz