Seite 2 von 2
#16 RE: Einhundertachtundfünfzigstes Speedbasteln am 3. März 2021: Piraterie von Nharun 05.03.2021 11:45

avatar

Zitat von Harbut im Beitrag #4
Still murmelte er, „Janazek der Piratenfürst wird von Kleinwüchsigen überfallen. Das darf niemand je erfahren.


Ich weiß nicht, diese Zeile am Ende war einfach erheiternd - das meine ich nicht im negativen Sinne.

#17 RE: Einhundertachtundfünfzigstes Speedbasteln am 3. März 2021: Piraterie von Harbut 05.03.2021 12:22

Hehe, ja ist tatsächlich ein wenig witzig. Habe es auch nicht negativ aufgefasst. Diesen Janazek werdet ihr sicher noch mal lesen. ;)

#18 RE: Einhundertachtundfünfzigstes Speedbasteln am 3. März 2021: Piraterie von Chrontheon 06.03.2021 19:49

avatar

*Lobsbeeren verteil*

@Elatan: Die Tejaaven erinnern mich ein bisschen an die Inselgruppe, von der meine Piraten kommen. Nur sind sie bei dir organisierter und geeinigt, und bei mir, obwohl viele Piraten von dort kommen, sind es bei weitem nicht so viele.

@Harbut: Oh ... was ist da nur passiert? Und, ist Jakob noch am Leben?

@Chrontheon: Die Zeitsprünge werfen einige Fragen auf. Die solltest du beantworten!

@Aguran: Also ... sind das jetzt Piraten, oder ein Seereich? Oder ist es das Seereich der Piraten? Im Übrigen bin ich ebenfalls der Meinung, dass die Elfen nicht über das Meer herrschen sollen.

@Nharun: Piraterie im Lauf der Zeit - eine interessante Erläuterung, die das Thema durch alle Zeitalter hindurch zusammenfasst! Mir gefallen besonders die bleibende Bedeutung des arvelischen Wortes und die Erwähnung der Sternenkriege.




Zitat von Aguran im Beitrag #9
@ChrontheonSchöner Twist mit dem Kraken.Hat ihn ein Beutestück angelockt? :D

Möglicherweise ... ? Ich frag mich nur, was es sein könnte ...

Zitat von Harbut im Beitrag #11
[style=font-size: 12pt; font-family: arial, helvetica, sans-serif;]@Chrontheon Ich finde solche unvorhersehbaren Ereignisse oder starken Wendungen klasse. Finde auch die beiden Textteile sehr schön vom Stil her. Wobei mich der Zeitraum zwischen dem ersten Gespräch und dem Lossegeln doch interessiert. Gibs dazu mehr?[

Ja, dazu kommt noch mehr. Mir ist gegen Ende ziemlich schnell die Zeit ausgegangen, darum musste ich den Schluss knapp beenden.

Zitat von Elatan im Beitrag #12
@Chrontheon: Der Kraken! Da war Piraterie wohl doch nicht die richtige Geschäftsidee.

Naja, ein Risiko ist bei diesem Geschäft immer dabei. Ob es nun andere Piraten sind, die Imperiale Marine, oder ein Kraken, macht am Ende auch keinen großen Unterschied ... oder doch?

Zitat von Nharun im Beitrag #14
@Chrontheon Gehören die drei Beiträge zusammen oder sind es drei unabhängige Häppchen?

Die gehören alle zusammen. Getrennte Beiträge haben immer eigene Überschriften und Quellen.

#19 RE: Einhundertachtundfünfzigstes Speedbasteln am 3. März 2021: Piraterie von Aguran 07.03.2021 02:21

avatar

Zitat von Chrontheon im Beitrag #18

@Aguran: Also ... sind das jetzt Piraten, oder ein Seereich? Oder ist es das Seereich der Piraten? Im Übrigen bin ich ebenfalls der Meinung, dass die Elfen nicht über das Meer herrschen sollen.




Es sind mehrere Fraktionen:

1. Die Seenomaden:
Ein Landvolk aus dem alten Reich Telhumenas, das von dne Elben vertriebne wurde und deshalb auf dem Meer leben muss. Habe sie woanders schon mal erwähnt. Sie haben große schwimmende Seefestungen von denen aus sie ihre Operationen planen. Sie verdienen sich ihren Lebensunterhalt unter Anderem mit der Priaterie, aber auch mit dem Seetransport, oder Schmuggel auhc Söldnerdienste sind ihnen nicht femd. Insgesamt sehen sie sich eher als eine Art "Allround-Dienstleister" für Auftraggeber die sich ihre Dienste leisten können. Sie sidn ebenso dem Meer verhaftet ,wei die anderne Gruppierungen aber leben in einer tiefen Sehnsucht auf ein eigenes Stückchen Land für ihr Volk.
Sie haben keinen Heimathafen, sondern segeln über alle Weltmeere mit ihren 3 Festungen und etlichen kleineren Schiffen.
Sie stehen unter dem Oberkommando ihrer 3 Admiräle, jeder beherrscht eine der schwimmenden Festungen.


2. Bund der Gischt:
Ursprünglich eine Vereinigung von lizensierten Freibeutern unter der Flagge des "Alten Reiches"/Antaxminor (früher noch unter den Drachen). Mittlerweile sind sie vollkommen in die Piraterie verfallen, das "Neue Reich" möchte keine Freibeuter mehrbeschäftigen, weil diese zu kostspielig und zu unzuverlässig sind. Der Heimathafen dieser Piraten befindet sich irgendwo auf einem Archipel in der Nebelsee, und sie sind auch die einzigen die sich dort regelmäßig aufhalten und Karten der Meeresregion haben.
Sie entsprechen am Bestem dem was man sich unter einer opportunistischen Badne von Piraten vorstellt. Plünden/Brandschatzen/Schmuggel, aber auch Lösegelder sind ihr Geschäftsmodell.


3. Das glorreiche Triumphirat der Meere (ja so nennen die sich wirklich):
Sie sehen sich als die einzig wahren Piraten der Meere an. Ihre Ursprünge sind auch nicht mehr wirklich zurück zu verfolgen. Angeblich, und der Legende nach sollen es 3 Geschwister und Abenteurer begründet haben, irgendwann noch vor den Drachenkriegen. Klar sit nur dass sei 3 der großten Piratenstädte auf dne Weltmeeren besitzen.

Da wäre zum Beispiel das erwähnte Freihafen auf einer Felsinsel bei den Drachenzacken, einer Inselformation mit vielen scharfkantigen Riffen im Goldmeer, dieser Freihafen ist bis zu dieser Rede bisher vor allem durch die Riffe und die recht wilden Meeresströmungen dort geschützt gewesen, nur eingeweihte kannten den Weg dort hin. Freihafen war eine Art Warenumschlagplatz für alle Piratengruppen, und das Triumphirat treib eldiglich eine kleine "Hafengebühr" ein um den Hadnel der Gruppen untereinander dort zu betreiben.

Dann gehört ihnen noch eien Siedlung auf einer Inselgruppe, welche Endrasyl vorgelagert ist. Diese Siedlung nennen sie Orkwasserbucht, der Hafen dort gilt als Rückzugsgebiet für alle möglichen Piratengruppen, auch kleinere die hier nicht erwähnt werden, wirtschafltich ist der jedoch weniger Interessant, als viel mehr als Sammelpunkt für Expeditionen in die Nordwasser oder ins Meer der Geheimnisse (ein großteils unerforschtes Meer). Die dort Einheimischen Leute leben von der Küstenräuberei und dne Geschäften mit Orks, oder auch anderen Piratengruppen.

Last but not Least Silberstrand, ein Hafen unweit der Ostküste des Kontinents Medrasyl, auf den Inseln hier fördert das Triumphirat sogar durch eigene minen wertvolle Metalle und Mineralien, welche sie dann widerum an alle Welt verkaufen. Silberstrand gilt offiziell nciht mal als Teil des Triumphirats, und dennoch gehört es vollkommen dauzu. Auch hier schlüpfen Piraten unter um sich zu erholen, Proviant aufzunehmen oder um ihre Exoeditioen zu planen.

Das Triumphirat ist mehr oder eniger organisiert wie ein weltumspannender Konzern, welcher ganze Flotten unterhält und ü+berall dort einsetzt wo man Geld machen kann. Sie geben nichts auf Regeln, haben sogar einen Heidenspaß daran etablierte Staaten zu foppen indem sie deren rEgeln umgehen und dennoch mit ihnen Geschäfte machen.


All diese Gruppen nennen die Elben "Raddekast"


4. Das Seekönigreich
Hierbei handelt es sich um die eigentlichen Herren der Meere. Es sind intelligente humanoide Salzwasserkreaturen, welche über eine unbekannte Masse an Meeresboden herrschen und diesen bestellen. Die Landbewohner sind ihnen in der Regel herzlich egal, solange sie an Land bleiben. Mit den Piratengruppen haben sie sich aber großteils arrangiert, weil diese sie mit exotischen Landwaren versorgen können. Da sich Elben nun anschicken die Gebiete der Piraten anzugreifen udn einzunehmen sieht das Seekönigreich dies jedoch an Eingriff in ihre Einflusssphäre an, fordert aber für die Hilfe gegen die Elben dass sich die größten Piratengruppen verbünden.

Von der Existenz sogenannten Seekönigreich, wissen weder die Elben noch die Zwerge etwas.

#20 RE: Einhundertachtundfünfzigstes Speedbasteln am 3. März 2021: Piraterie von Harbut 08.03.2021 00:03

Zitat von Aguran im Beitrag #19


4. Das Seekönigreich
Hierbei handelt es sich um die eigentlichen Herren der Meere. Es sind intelligente humanoide Salzwasserkreaturen, welche über eine unbekannte Masse an Meeresboden herrschen und diesen bestellen. Die Landbewohner sind ihnen in der Regel herzlich egal, solange sie an Land bleiben. Mit den Piratengruppen haben sie sich aber großteils arrangiert, weil diese sie mit exotischen Landwaren versorgen können. Da sich Elben nun anschicken die Gebiete der Piraten anzugreifen udn einzunehmen sieht das Seekönigreich dies jedoch an Eingriff in ihre Einflusssphäre an, fordert aber für die Hilfe gegen die Elben dass sich die größten Piratengruppen verbünden.

Von der Existenz sogenannten Seekönigreich, wissen weder die Elben noch die Zwerge etwas.

Es haben sich neben den Oberflächenbewohnern noch Wesen unter der Meeresoberfläche entwickelt? Gibt es mit Infos zu ihnen? Vor allem das bewirtschaften und leben auf dem Meeresgrund interessiert mich. Ebenso, in welchen Tiefen sie leben, wegen dem Druck und so?

#21 RE: Einhundertachtundfünfzigstes Speedbasteln am 3. März 2021: Piraterie von Aguran 08.03.2021 01:22

avatar

@Harbut

Ich kann dir dazu noch nicjt allzu viel sagen, weil ich dieses Unterwasserleben erst vor kurzem "entdeckt habe" wie @Elatan das gerne nennt.

Sie dürften sich in der Nähe von unterseeiscjen Chaosknoten entwickelt haben. Die sogenannten Seemenschen, sie selbst nennen sich bermutlich ganz anders, entwickelten sich aus Krustentieren, sind dem entsprechend so eine Art grob Humanoid aussehendes Krebsgetier.

Sie bauen unterseeische Städte und Siedlungen aus zum Wachstum angeregten Korallen.
Sie halten sich Quallenschwärme, züchten Muscheln und bauen Seetang an um ihre Ernährung sicher zu stellen.
Sie leben und siedeln bis zu einer "mittleren Tiefe". Was das genau bedeutet umd welche Druckverhältnisse herrachen ist nicht ausgearbeitet bisher.

Eine Besonderheit meiner Meere ist, es gibt dort keine Fische. Die Nischen füllen Molluscide, Krabben, Würmer. Und am Rande gibt es dann noch einige Säugetiere und Vögel die zu einem Leben in Wassernähe oder komplett im Wasser mutiert sind. Auch den Chaosknoten zu verdanken.

Zu weiteren intelligenten Meeresbewohnern, noch größeren Meerestiefen als die oben genannten "Seemenschen" leben hochgradig intelligente Kopffüßler von enormer Größe. Sie bilden keine Siedlungen sondern leben als Nomaden und Halbnomaden in kleinen Gruppen.
Vom Intellekt her stehen sie allersinge weder den "Seemenschen", noch den Landbewohnern in irgendetwas nach.

#22 RE: Einhundertachtundfünfzigstes Speedbasteln am 3. März 2021: Piraterie von Harbut 08.03.2021 13:28

@Aguran Richtig klasse, wenn die zusammenarbeiten, ergeben sich ungeahnte strategische, taktische und operative Horrorszenarien für jeden möglichen Feind. Freue mich auf jeden Fall mehr darüber zu lesen.

#23 RE: Einhundertachtundfünfzigstes Speedbasteln am 3. März 2021: Piraterie von Teja 15.08.2021 14:30

avatar

*nachlobs*

@Elatan Das klingt nach einer interessanten Gesellschaftsform, über die ich gerne mal mehr Lesen würde.
@Harbut Zu dumm, dass tatsächlich jeder weiß, dass er von Kleinwüchsigen beklaut wurde. In dieser Geschichte wirkt deine Welt moderner, als ich sie mir bisher vorgestellt hatte.
@Chrontheon Das Ende deines Beitrags macht neugierig auf mehr!
@Aguran Was für eine Motivationsrede! Wo soll ich unterschreiben? Über das Seekönigreich und die Lebensweise dort würde ich auch gerne noch mehr wissen ;).
@Nharun Ein interessanter geschichtlicher Einblick. Immer wieder spannend, wie du die Einflüsse verschiedener Ereignisse deiner Welt verflechtest.




*nachreich*

Das Piratennest



Diese Station ist überhaupt nur als „das Piratennest“ bekannt. Die Oberfläche ist mit riesigen Schädel- und Knochenmotiven bemalt, die bereits aus der Entfernung von zehntausend Kilometern gut zu sehen sind. Ankommende Schiffe erhaschen erst einmal einen Blick darauf, bevor sie geentert und die Reisenden stilecht mit Säbel und Augenklappe entführt werden.

Nachdem den Neuankömmlingen das Gepäck abgenommen wurde, gibt es erst einmal eine Piratenparty mit Grog und Shanties in der großzügigen „Strandbar“ mit echtem Salzwasserpool und 24-Stunden Holomeer.

Anschließend können die Gäste in ihrer Kajüte entspannen oder sich in der Kaptains Lounge rundum verwöhnen lassen.

#24 RE: Einhundertachtundfünfzigstes Speedbasteln am 3. März 2021: Piraterie von Aguran 15.08.2021 14:50

avatar

HA!Dass nenn ich mal nen Abenteuerurlaub! ;)

#25 RE: Einhundertachtundfünfzigstes Speedbasteln am 3. März 2021: Piraterie von Nharun 15.08.2021 15:58

avatar

@Teja Da hat der Megakonzern mit den Tellerohren aber seine Attraktion ganz schön aufgemotzt! Ist das Spektakel etwas was man sich mal gönnen kann (wie ein Kirmes- oder Themenparkbesuch) oder etwas, worauf Otto-Normalbürger schon mal ein bis X Jahre was vom hart verdienten Lohn beiseite legen muss?

#26 RE: Einhundertachtundfünfzigstes Speedbasteln am 3. März 2021: Piraterie von Harbut 15.08.2021 18:58

@Teja wo kann ich buchen? Das wäre mal ein cooler Urlaub. Sehr schön.

Was meine Welt angeht, sie war mal "modern". Durch den Krieg zwischen Elfen und Zwergen, sowie unter den Zwergen und die Leichenfledderer die die Zwerge während des großen Krieges angriffen, ist nahezu alles an moderner Technologie (Wo bei Modern relativ ist, denn die Zwerge arbeiten mit Dampf) verloren. Im Grunde ist die Welt auf einem Stand vor der Industrialisierung.

#27 RE: Einhundertachtundfünfzigstes Speedbasteln am 3. März 2021: Piraterie von Teja 16.08.2021 13:47

avatar

Zitat von Nharun im Beitrag #25
@Teja Da hat der Megakonzern mit den Tellerohren aber seine Attraktion ganz schön aufgemotzt! Ist das Spektakel etwas was man sich mal gönnen kann (wie ein Kirmes- oder Themenparkbesuch) oder etwas, worauf Otto-Normalbürger schon mal ein bis X Jahre was vom hart verdienten Lohn beiseite legen muss?


Es gibt verschiedene Angebote für (fast) jeden Geldbeutel. Vom einfachen Matrosen bis zum Admiralspaket ist alles dabei!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz