#1 Social Media-Kanäle für das Imaginarium von Elatan 10.04.2022 12:31

avatar

Im Zuge der Diskussion über die Steigerung der Bekanntheit des Imaginarium kam mir in den Sinn, dass Social Media hier bestimmt ein wenig helfen könnte. Über einen Instagram-Account stolpert man doch eher als über ein obskures kleines Forum. Ich würde daher einen Instagram-Account erstellen und regelmäßig Beiträge dort posten. Dafür habe ich schon mal, eine Vorlage erstellt, die ihr hier sehen (und gerne Anmerkungen zu ihr machen) könnt:

Bild


Ich stelle mir vor, dort immer wieder kurze Fakten aus den Welten der Mitglieder hier zu posten, über die dann hier im Imaginarium mehr gelesen werden kann. Dafür wäre ich dann aber wirklich auf eure Mitarbeit angewiesen und ihr müsstet mir solche Fakten, die etwa 250 Zeichen lang sein sollen, liefern, die ich dann in die Vorlage einfügen kann. Nicht nur Infos zu unseren Welten, sondern auch zur Theorie des Weltenbastelns würde ich dort posten und so auf interessante Diskussionen hier hinweisen. Zudem würde ich mit dem Account dann auch wiederum Instagram-Beiträge von anderen Weltenbastlern teilen.

Natürlich kann ich nicht sagen, ob das alles viel bringen wird und es wird wohl auch auf jeden Fall eine Weile dauern, aber da müsste man dann eben am Ball bleiben.

Also wie sieht's aus?

#2 RE: Social Media-Kanäle für das Imaginarium von Nharun 15.04.2022 17:18

avatar

Die Idee gefällt mir gut. Wie viele Schnippsel bräuchtest du denn auf Halde um anfangen zu können?

#3 RE: Social Media-Kanäle für das Imaginarium von M.Huber 15.04.2022 17:20

avatar

Sehr gute Idee!

#4 RE: Social Media-Kanäle für das Imaginarium von Elatan 15.04.2022 20:05

avatar

Zitat von Nharun im Beitrag #2
Die Idee gefällt mir gut. Wie viele Schnippsel bräuchtest du denn auf Halde um anfangen zu können?

Das ist eine gute Frage, ich weiß ja nicht, wie oft ich posten würde/sollte. Ärgerlich ist es, dass ich die Meta Business Suite, die ich verwende, wohl nicht mit dem Img-Account und meinem eigenen gleichzeitig verbinden kann, daher fällt für mich da die Möglichkeit weg, genau sehen zu können, wann die Follower aktiv sind und wann ich am besten auch posten sollte etc. Wenn ich einmal pro Woche poste, wäre es vielleicht ganz nett, für ein Vierteljahr Beiträge zu haben, was ja wirklich nicht viel wäre. Selbst bei zwei wöchentlichen Beiträgen hielte sich die Arbeit da recht in Grenzen. Wenn es zwei pro Woche gibt, könnte man da auch ein wenig wechseln zwischen Welten-Fakten und Hinweise auf Threads und so.

EDIT: Klappt doch mit der Business Suite.

#5 RE: Social Media-Kanäle für das Imaginarium von Nharun 15.04.2022 20:25

avatar

Sag mal eine Zahl, die du dir als minimum wünscht

#6 RE: Social Media-Kanäle für das Imaginarium von Elatan 15.04.2022 20:51

avatar

Ich sag jetzt einfach mal: Liefer 5, dann bin ich schon gut davor. Ich schaue dann auch, dass ich so viele zu meiner Welt mache und hoffe, dass auch andere etwas liefern oder mir ansonsten ein okay geben, Schnipsel aus ihren Beiträgen eigenständig rauszuziehen. Dann sind wir schon gut dabei, denke ich. Je mehr desto besser natürlich.

EDIT: Natürlich sind Bilder und Videos etc. auch erwünscht und sehr willkommen.

#7 RE: Social Media-Kanäle für das Imaginarium von Baxeda 16.04.2022 03:01

avatar

Die Grafiken, die ich hier im Imaginarium poste, dürfen ohne Ausnahme gern für diesen Zweck verwendet werden.

#8 RE: Social Media-Kanäle für das Imaginarium von Elatan 16.04.2022 10:06

avatar

Sehr schön, danke! Bilder erregen immer mehr Aufmerksamkeit als nur Texte.

#9 RE: Social Media-Kanäle für das Imaginarium von Elatan 21.04.2022 11:27

avatar

Bis jetzt hat sich ja in die Richtung Social Media hier noch nicht wieder viel getan, obwohl ich fast täglich darüber nachdenke und ganz nüchtern betrachtet, glaube ich, dass Instagram vielleicht wirklich nicht die richtige Plattform ist, um für unser Forum Werbung zu machen, weil es einfach zu textlastig wäre und das für Instagram einfach nicht wirklich passend ist: Selbst Autoren und Verlage posten kaum Textschnipsel, wie ich es mir vorgestellt habe, sondern eben Fotos etc., was natürlich viel mehr Aufmerksamkeit erregt. Ich glaube daher, dass mein Engagement dafür ein bisschen zu enthusiastisch war. Was würde es für Alternativen geben, wenn wir Werbung auf Social Media machen wollen? Naja, wir könnten natürlich versuchen, Content zu machen, der sich wirklich für Instagram eignet: Also Bilder und kurze Videos. Das ist aber wesentlich mehr Arbeit und ich befürchte, dass das ganze damit enden könnte, dass dort nur noch etwas von denjenigen von uns gepostet wird, die in die Richtung auch richtig aktiv sind und regelmäßig was posten können, was die Vielfalt des Imaginarium überhaupt nicht abbilden würde. Das gleiche würde für Youtube gelten: Das ganze wäre noch mehr Aufwand, wenn wir dort einen Kanal haben wollen, dessen Zweck wirklich Werbung für uns ist.

Wenn es also keine Gegenstimmen gibt, würde ich sagen, dass wir die Sache erst einmal bleiben lassen. Die von uns, die aber selbst auf Social Media aktiv sind, können, wenn sie wollen, für unser Forum hier natürlich werben und würden dabei auch meine Unterstützung in Form von Grafiken usw. bekommen. Ich glaube, dass es mehr bringt, wenn ich z.B. versuche, auf meinem Instagram-Account immer mal auf das Imaginarium zu verweisen.

#10 RE: Social Media-Kanäle für das Imaginarium von Riothamus 27.04.2022 19:43

avatar

Für alle Fälle können ein paar kurze Texte ja nicht schaden. Etwa:

Schon gewusst?

Welten können anders sein. Flach und Fliesenhaft oder wie ein Donut. Voller Magie und Geheimnisse oder voll von Technik und Wissenschaft. Sie können Universen, einen Planeten oder auch nur eine Insel umfassen. Manche Welten unterhalten uns oder halten uns einen Spiegel vor. Andere rühren an unseren Gefühlen oder gründen in unserem Streben.

#11 RE: Social Media-Kanäle für das Imaginarium von Marcel K. 13.05.2022 15:34

avatar

Das Bemühen um mehr Sichtbarkeit dieser Community ist ein guter Schritt, um das weltenbasteln hier anzuregen, aber es muss nicht unbedingt sein. Es zwingt uns ja niemand, wachsen zu müssen.

Wenn aber doch gewünscht, wollen wir ja sicherlich Leute anziehen, die bereits (ggf. im Rahmen ihres Schreibens, Zeichnens, Rollenspiels etc.) weltenbasteln, ohne sich dessen als eigenständiges Hobby bewusst zu sein. Mir selbst ging es so, weil Ordelen von Anfang her eine Leinwand für meinen Roman war, und sich erst dann als eigenes Hobby herauskristallisiert hat, als ich auf das (andere) Weltenbastler-Forum stieß. Daher könnte eine "Werbestrategie" darin bestehen, auf solche Leute gezielter zuzugehen. z.B.

1. Gemeinsam überlegen, in welchen Hobbies das Weltenbasteln als verstecktes Hobby bereits enthalten ist.
2. Seiten oder Gruppen in sozialen Netzwerken aufspüren, die diesen Hobbies nachgehen und ansprechen/einladen

Solange sich das Imaginarium aber primär als Gegenveranstaltung / Ausweichlösung zur (anderen) Weltenbastler-Community versteht, fehlt für eine Werbeoffensive noch der Alleinstellungswert. Welche wäre denn das?

Gruß Marcel

#12 RE: Social Media-Kanäle für das Imaginarium von Riothamus 13.05.2022 20:18

avatar

Ich antworte mal, weil ich die Spaltung immer noch bedauere und auch in beiden Foren bin. Für viele hier ist das WB-Forum keine Alternative.

Sonst dürfte es einfach auf die Mentalität ankommen, wer sich wo wohler fühlt. Doch dass kann nur entschieden werden, wenn beide Foren sichtbar sind.

Klar, dass WB ist nostalgisch-old school, hier ist es moderner und flexibler. Hier gibt es weniger Stress, dort ist es bunter. Das hängt teils an der Mitgliederzahl, teils an der Präsenz der Administratoren / Moderatoren und ist nolens volens mit der Zeit einer Veränderung unterworfen.

Die eigentliche Frage ist, wie groß das Forum werden soll. Mitglieder kommen im Internet mit mehr Sichtbarkeit.

Was für Mitglieder sollen es sein? Anders ausgedrückt: Wo soll Sichtbarkeit hergestellt werden?

Und was gibt es sonst an Angeboten? Ich habe da keinen Überblick.

#13 RE: Social Media-Kanäle für das Imaginarium von Elatan 14.05.2022 12:53

avatar

Zitat von Marcel K. im Beitrag #11
Solange sich das Imaginarium aber primär als Gegenveranstaltung / Ausweichlösung zur (anderen) Weltenbastler-Community versteht, fehlt für eine Werbeoffensive noch der Alleinstellungswert. Welche wäre denn das?


Die Frage ist wirklich gut und ich befürchte, dass vieles, was ich jetzt als Alleinstellungsmerkmale aufzählen würde, wiederum als WBF-Bashing aufgefasst werden könnte und das möchte ich nicht. Rio hat in meinen Augen recht damit, wenn er sagt, dass das Img flexibler ist und dies an der Mitgliederzahl und der Administration liegt. Wir sind eine recht überschaubare Bande und wir haben drei Admins, von denen eigentlich immer einer da ist. Wenn Entscheidung gefällt werden müssen, dann können wir drei daher auch viel schneller zu welchen kommen und es kommt durch die ungerade Zahl zu keinem Patt. Ich will ganz ehrlich sein: Früher fand ich den Gedanken toll, dass wir größer werden könnten als das WBF, dass wir die Anlaufstelle Nr. 1 zum Thema Weltenbasteln wären. Inzwischen bin ich eher der Meinung, dass Wachstum nur um des Wachstumes Willen auch nicht das Gelbe vom Ei ist. Ich freue mich über jedes neue aktive Mitglied: Hunderte Karteileichen braucht allerdings niemand.
Auf die Frage,
Zitat von Riothamus im Beitrag #12
wie groß das Forum werden soll

kann ich daher nur sagen: Ich sehe hier gar kein Ziel. 50 Mitglieder? Super! 1.000? Warum nicht?

Etwas, das ich am Img sehr schätze, ist die Gegenseitigkeit. Wenn hier jemand etwas präsentiert, dann bekommt er auch Feedback. Sehr schön ist es, dass unsere Speedbastelsitte, auf das Geschriebene der anderen zu reagieren, auch in unseren anderen Boards oft wiederzufinden ist. Auf die Frage "Wie sehen Teetassen bei euch aus?" kommen dann nicht nur Antworten, sondern es wird auch auf das Bezug genommen, was andere geantwortet haben.

Aber ist das ein Alleinstellungsmerkmal, mit dem wir groß werben sollten? Ik weet ja nich.

Als wir das Imaginarium vor nun schon einigen Jährchen gründeten, liebäugelte ich immer mit dem Gedanken, dass wir hier auch gleichzeitig eine tolle und interessante Website haben könnten, auf der Interessierte nützliche Dinge zum Weltenbau finden und erfahren können: Ich stellte mir das in etwa so vor wie http://www.weltenbau-wissen.de/. Das Problem dabei ist aber wieder, dass sowas natürlich auch nicht grade wenig Arbeit bedeutet, denn ich würde schon qualitativ hochwertige Artikel haben wollen und die sind nicht mal eben nebenbei geschrieben. Wenn sich hier aber mehrere Leute finden lassen, die etwas beisteuern, dann könnten wir sowas vielleicht noch einmal in Angriff nehmen und hätten dann tatsächlich ein Alleinstellungsmerkmal, das wir stolz nennen könnten. Und nicht nur Artikel können wir präsentieren: Wir haben hier Leute, die kleine Tools programmiert haben und/oder programmieren können, die das Weltenbasteln erleichtern. Wir können Texte über unsere Welten noch einmal schön aufbereiten und dann als PDFs bzw. eBooks bereitstellen.

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz