Seite 1 von 3
#1 Bioka - Betrachtungen einer Welt von Efyriel 16.02.2019 16:55

avatar

Ich beschreibe die Welt meistens aus der Sicht einer Person, die in dieser Welt lebt. Es gibt einige Dinge die ich weiß, die auf der Welt jedoch gänzlich unbekannt sind.
Am meisten weiß ich über Esla as Etulem (kurz Eslas) und über Zormaran.

Die Sternchen im Text markieren Begriffe, die ich später extra erklären will, da einiges dahinter steckt, was sich nicht in Kurzform erklären lässt.


Inhalt
1. Kurze Beschreibung der Welt Bioka
2. Weltentore & Ramdazwi
3. Phänomene der Erde mit Bezug zu Bioka (Spekulationen!)
4. Humanoide Rassen
5. Magische Lebewesen
6. Magie (*Magietheorien)


das kommt noch:
7. Das Große Unglück (*Geschichte *Rojen & Spiegelwelt)
8. Götterkriege (*Götter *Glaube)



Weitere vorhandene Themen
Bekannte Persönlichkeiten (Bisher vorhanden: Weiser Bart)
Beiträge zu den Tages-/Wochenthemen

#2 RE: Bioka - Betrachtungen einer Welt von Efyriel 16.02.2019 16:57

avatar

1. Kurze Beschreibung der Welt Bioka
Bioka ist eine Welt vieler Welten, welche teilweise über Weltentore* miteinander verbunden sind. Aus diesem Grund existiert eine Welt eigentlich niemals alleine, sondern immer im Kontext mindestens einer anderen Welt. Vergleichswelt zu Bioka ist die Erde, der Welt der Menschen, mit der sie zugleich auch verbunden ist. Bioka ist eine Nachbarwelt zur Erde und einige Phänomene* der Erde lassen sich durch die Verbindung zu Bioka erklären.
Es gibt auf Bioka eine erstaunlich große Vielfalt verschiedener humanoider Rassen* und magischer Lebewesen*. Vielleicht liegt der Grund für diese große Vielfalt daran, dass die Welt früher viele Verbindungen zu anderen Welten hatte. Teilweise existieren diese Verbindungen noch heute und verschiedene Lebewesen anderer Welten gelangen auf diesem Wege immer wieder nach Bioka. Einige Lebewesen kamen bereits vor langer Zeit nach Bioka und fanden dort teilweise sogar eine neue Heimat. Die Rojen gehören beispielsweise zu diesen Lebewesen. Nicht jede Welt hat so viele Verbindungen zu anderen Welten wie diese, das ist also etwas das diese Welt auszeichnet. Es ist durchaus möglich, dass man in einer anderen Welt Wesen begegnet, wie es sie auch auf Bioka gibt. Ob das jedoch der einzige Grund ist, warum diese Welt so viele Rassen und Völker vorzuweisen hat, kann niemand beantworten. Vielleicht liegt es einfach im Ermessen der Götter, oder sie wetteiferten darum, wer sich die meisten Kreaturen ausdenken konnte. Man wird es wohl niemals erfahren.
Auf Bioka gibt es Magie*, ohne die vermutlich die ganze Welt anders aussehen würde. Vor längerer Zeit (ein paar Jahrhunderte) gab es einige magische Katastrophen die Klima und Leben auf der Welt stark beeinflussten. Einige alte Völker starben durch diesen Zwischenfall aus. Der größte dieser Unfälle wird das 'Große Unglück'* genannt. An einigen dieser Katastrophen sind angeblich jedoch die Götterkriege* schuld.
Glaube und Kultur sind von Region zu Region sehr unterschiedlich, darum kann ich hier keine kurzgefassten Informationen dazu geben.

#3 RE: Bioka - Betrachtungen einer Welt von Nharun 16.02.2019 17:08

avatar

Die kurze Beschreibung gefällt mir schon sehr gut, sie weckt Interesse detailliertere Informationen zu bekommen, besonders über die Weltentore und die Magie würde ich gerne mehr erfahren; dein System mit Sternchen Themen zu kennzeichnen, die du noch vorstellen willst, finde ich auch sehr gut, so wirkt deine Kurzbeschreibung wie der Teaser für eine spannende Doku-Serie

#4 RE: Bioka - Betrachtungen einer Welt von Chrontheon 16.02.2019 17:26

avatar

Ja, das ist ein guter Einführungstext! Ich bin schon gespannt auf die Erklärungen der markierten Begriffe!

Zitat von Efyriel im Beitrag #1
Ich beschreibe die Welt meistens aus der Sicht einer Person, die in dieser Welt lebt.

Ist es Reika? :D

Zitat von Nharun im Beitrag #3
dein System mit Sternchen Themen zu kennzeichnen, die du noch vorstellen willst, finde ich auch sehr gut, so wirkt deine Kurzbeschreibung wie der Teaser für eine spannende Doku-Serie

Ja! Vielleicht sollt ich sowas auch machen!

#5 RE: Bioka - Betrachtungen einer Welt von Artifex Nerracis 16.02.2019 17:31

avatar

Ich mag die Sternchen auch. Und über die Weltentore wüsste ich gerne mehr!

#6 RE: Bioka - Betrachtungen einer Welt von Efyriel 16.02.2019 17:37

avatar

Dann hoffe ich, dass es auch spannend bzw. interessant bleibt, wenn es schon wie ein Teaser für eine Doku-Serie wirkt.

Zitat von Chrontheon im Beitrag #4

Ist es Reika? :D


Für den Überblick und einige Regionen ist es tatsächlich Reika die Reisende, ich habe aber auch noch andere Personen die für ihren Kontinent diese Rolle einnehmen.
In anderen Bereichen kommen aber auch Forscher, Wissenschaftler, Abenteurer usw. zu Wort.

#7 RE: Bioka - Betrachtungen einer Welt von Chrontheon 16.02.2019 18:02

avatar

Zitat von Efyriel im Beitrag #6
Dann hoffe ich, dass es auch spannend bzw. interessant bleibt, wenn es schon wie ein Teaser für eine Doku-Serie wirkt.
Für den Überblick und einige Regionen ist es tatsächlich Reika die Reisende, ich habe aber auch noch andere Personen die für ihren Kontinent diese Rolle einnehmen.
In anderen Bereichen kommen aber auch Forscher, Wissenschaftler, Abenteurer usw. zu Wort.

Und wer?

#8 RE: Bioka - Betrachtungen einer Welt von Elatan 16.02.2019 18:18

avatar

Das ist doch schon eine feine kleine Einführung, die richtig Appetit auf mehr macht! Zu den Sternchen-Themen frage ich nichts, da du zu denen bereits angekündigt hast, etwas zu erzählen. Da bei den Rojen dieses Sternchen aber fählt, nutze ich die Gelegenheit, um zu sagen, dass ich mehr über sie erfahren möchte. Außerdem interessiert es mich, auf welchem technologischen Stand denn deine Welt in etwa ist.

#9 RE: Bioka - Betrachtungen einer Welt von Teja 16.02.2019 18:48

avatar

Ich bin auch sehr gespannt auf die Sternchen-Themen und den Rest!

#10 RE: Bioka - Betrachtungen einer Welt von Efyriel 16.02.2019 19:42

avatar

Zitat von Chrontheon im Beitrag #7
Und wer?

Zum Beispiel: Trimonca Pexaca (für Zormaran), Ilathal Degreathus (Weltreisender), Ranuia Agelgartoth (Eslas, Magiewissenschaft), Galdothil Janika (versch. Kontinente), Kaniia (Grokja), Calalith (Emja, Inseln), Ahiieri (Veloraes, Eta-Hebile)

Über die Rojen kann ich bei Gelegenheit mal etwas berichten. Vielleicht, wenn ich kurz etwas zur Spiegelwelt schreibe, da sie ursprünglich von dort stammen. Dort leben sie, ehe die Welt untergegangen bzw. zerbrochen ist. Spiegelwelt nenne ich sie, da ich noch keinen anderen Namen für sie habe und die Welt angeblich von einem Spiegel zusammengehalten wurde, den die Götter erschufen. Dabei hat dieser Glaube mit dem Spiegel nichts mit den Rojen zu tun.

Zitat von Elatan im Beitrag #8
Außerdem interessiert es mich, auf welchem technologischen Stand denn deine Welt in etwa ist.

Da interessierst du dich ja für etwas. Überhaupt interessieren euch besonders die komplizierten Themen scheinbar am meisten.
Es ist so ungefähr Hochmittelalter mit ein paar + die vor allem durch Magie hervorgerufen wurden, aber auch ein paar technischen Dingen die es bei unserem europäischen Mittelalter nicht gab. Ich möchte hier nur einmal beispielhaft die Stichworte Mechanische Armbanduhr, Magischer Zeitmesser, magisch hergestellte Druckplatten und Auffüllbarer Füllfederhalter nennen.

#11 RE: Bioka - Betrachtungen einer Welt von Teja 16.02.2019 20:54

avatar

Zitat von Efyriel im Beitrag #10
Über die Rojen kann ich bei Gelegenheit mal etwas berichten.


Ja, bitte! Spiegelwelten interessieren mich ohnehin sehr!

#12 RE: Bioka - Betrachtungen einer Welt von Efyriel 18.03.2019 18:23

avatar

2. Weltentore & Ramdazwi
Wenn ich erklären möchte, was Weltentore sind, muss ich automatisch auch erklären was Ramdazwi sind, da diese fast immer zusammen auftreten.
(Der folgende Text ist eine Kurzfassung)

Die Welt Bioka ist über Weltentore und Ramdazwi mit anderen Welten verbunden.
Man kann sich das als unregelmäßige Formen (ungefähr wie Blasen) vorstellen, die sich gegenseitig überlappen. Die Bereiche in welchen sich diese Formen überlappen bezeichnet man als Ramdazwi. Diese Gebiete existieren in beiden Welten, zugleich aber gewissermaßen auch in keiner davon. Selten kommt es auch vor, dass sich mehrere Welten an einem 'Bereich' überlappen. In diesem Fall gibt es Ramdazwi mit Verbindungen zu mehreren Welten. Man gelangt nur durch ein Tor in einen Ramdazwi, darum kann es also passieren, dass es Räume gibt, die nicht betreten werden können. Es kann Ramdazwi geben, welche nur von einer Welt aus, oder überhaupt nicht, betreten werden können.

Was sind Weltentore?
Weltentore sind Portale, die von einer Welt in einen Ramdazwi führen. Sie können in beiden Richtungen durchquert werden. Da ein Ramdazwi aus Teilen von mindestens zwei Welten besteht, kann er als Verbindung zweier Welten fungieren. Es muss nicht zwangsweise ein Ramdazwi zwischen den Toren liegen, das Tor kann auch direkt in eine andere Welt führen.

Wie entstanden Weltentore?
Die Tore entstanden entweder bei der Erschaffung der Welten, oder durch das zusammenwirken mächtiger Magier in der Vergangenheit. Heute ist nicht mehr bekannt, wie man ein Weltentor erschaffen kann, man weiß nur noch aus Aufzeichnungen, dass dies möglich ist.

Wie sieht ein Weltentor aus?
Ein Weltentor kann eine Tür, ein Tor, ein Fenster, eine Truhe oder auch etwas ganz anderes sein. Einige Tore sind sogar unsichtbar, befinden sich unter der Erde, oder in der Luft.

Ein Tor schließen oder zerstören
Es macht einen Unterschied, ob man ein Tor lediglich schließt, oder zerstört. Ein geschlossenes Tor kann wieder geöffnet werden, wie eine Tür. Ein zerstörtes Weltentor ist für immer geschlossen und kann auch nicht wieder hergestellt werden.

Tore bewegen sich
Keine Welt steht still. Jede Welt verändert sich ständig in irgendeiner Weise. Dies ist der Grund dafür, dass viele Tore über die Jahre hinweg ihre Position verändern. Dadurch kann es sein, dass ein Tor sich zunächst in einer Kellertür befand, sich Jahrzehnte später aber im Fels neben oder unter dem Keller befindet. Wohin und in welcher Geschwindigkeit sich ein Weltentor bewegt hängt von vielen Faktoren ab und ist darum sehr unterschiedlich. Es gibt offenbar eine Methode (oder mehrere Methoden), ein Tor an einer Position zu fixieren. Heute weiß jedoch niemand mehr, wie das geht. Es ist davon auszugehen, dass es sehr aufwändig ist.

Was sind Ramdazwi?
Wie schon kurz angerissen, sind Ramdazwi bereiche die weder zu der einen, noch zu der anderen Welt gehören.
Kurze Fakten zu Ramdazwi:
- Ein Ramdazwi kann nur durch ein Weltentor betreten, oder verlassen werden.
- Ein Ramdazwi umfasst maximal 1/3 einer Welt.
- Es gibt keine maximale Größe eines Ramdazwi, sind die angrenzenden Welten groß, kann auch der Ramdazwi groß sein. Eine solche Größe zu messen, ist kaum möglich.
- Die meisten Ramdazwi sind zwischen einigen Quadratmetern und ca. 4 Quadratkilometern groß.
- Jeder Ramdazwi hat einen 'Rand', der nicht überschritten werden kann, da der Raum dort endet. Dieser 'Rand' kann ganz unterschiedlich aussehen.
- Ein Ramdazwi kann von den Welten unabhängiges Wetter haben.
- In einem Ramdazwi entsteht kein normales natürliches Leben.

Gibt es andere Möglichkeiten die Welt zu wechseln?
Es scheint manchen, die als 'Auserwählte' betrachtet werden, möglich zu sein mit Hilfe reiner Magie die Welt zu wechseln. Sie müssen dazu in der Lage sein, die Ramdazwi wahrnehmen zu können und damit die Energieströme. Wie sie die Welt wechseln, bleibt wohl für immer ihr Geheimnis. Solche Magier sind sie oft nur in Mythen und Sagen zu finden, darum kann nicht bestimmt werden, ob es jemals wirklich solche Magier gab.

Wie bekannt sind Weltentore?
In einigen Regionen Biokas sind einige Weltentore bekannt und teilweise werden sie auch regelmäßig genutzt. Einige Weltentore die früher einmal bekannt waren, sind inzwischen nicht mehr zugänglich (da sie sich bewegen), wurden versperrt (magisch versiegelt), oder gar zerstört.

#13 RE: Bioka - Betrachtungen einer Welt von Elatan 18.03.2019 18:38

avatar

Vor vielen Fragen von mir musst du dich nicht "fürchten", da du das meiste sehr schön und dazu noch kurz und knackig erklärt hast. Mich würde aber nochmal interessieren, wie gut Weltentore denn überhaupt zu erkennen sind; kann man einen Ramdazwi betreten, ohne es mitzubekommen, indem man z.B. eine Tür in einem Haus öffnet, hindurchgeht und dann eben tatsächlich gar nicht mehr in dem Haus ist, sondern in dem Ramdazwi und man dann eine andere Welt betritt, wenn man z.B. durchs Fenster klettert?

Wie verbreitet ist das Reisen zwischen den Welten? Muss man dafür wirklich nur durch die Weltentore hindurchgehen oder gehört mehr dazu?

#14 RE: Bioka - Betrachtungen einer Welt von Efyriel 18.03.2019 19:33

avatar

Danke ^^ ich hab mir Mühe gegeben.

Tatsächlich könnte es passieren, dass man zunächst gar nichts, oder kaum etwas davon bemerkt, dass man einen Ramdazwi betreten hat. Aber die Weltentore sind nun auch nicht so häufig, dass das allzu oft vor käme. Es soll aber schon vorgekommen sein, dass Leute plötzlich verschwunden sind und nie wieder gesehen wurden, weil sie versehentlich durch ein Weltentor spaziert sind.

Theoretisch muss man nur durch ein (bzw. zwei) Weltentore gehen um in eine andere Welt zu gelangen. Jedoch zwackt so ein Weltentor dir jedes Mal ein bisschen Lebensenergie ab, was sich bei vielen Weltenreisen negativ auf die Lebensqualität und die Lebenszeit auswirkt.
Auch sind nicht alle Tore gleich "stabil", das heißt es kann dabei zu Fehlern oder Schäden an Lebewesen und Gegenständen kommen.
Einmal hat mich jemand gefragt, ob es keinen Handel oder vielleicht Schmuggel etc. zwischen Welten gibt. Bis jetzt ist mir kein solcher Fall bekannt, vermutlich ist das also zu umständlich, oder man kann einfach nicht genügend Waren transportieren, dass es sich lohnen würde.

Edit: Warentransport klappt nur bedingt, da auch Gegenständen Energie abgezwackt wird wenn sie durch ein Tor gelangen. Was man direkt an sich trägt wird dabei in der Regel nicht beschädigt (also Kleidung, Schmuck, evtl. eine Waffe), da die Energie eines lebenden Körpers größer ist als die eines Gegenstandes.

#15 RE: Bioka - Betrachtungen einer Welt von Chrontheon 18.03.2019 19:48

avatar

Zitat von Efyriel im Beitrag #12
Ein Tor [...] zerstören

Wie geht das? und wie erstellt man eines?

Zitat von Efyriel im Beitrag #12
Was sind Ramdazwi?

Kann man in einen Ramdazwi von außen reinschaun? Dass zB eine Insel auf einem See ein Ramdazwi ist, und ich vom Ufer sehen kann, was dort abgeht, und mich dann entscheide, ihn durch ein eventuell vorhandenes Tor zu betreten? Oder haben alle Ramdazwi lichtundurchlässige Wände?

Zitat von Efyriel im Beitrag #12
- In einem Ramdazwi entsteht kein normales natürliches Leben.

Aber unnatürliches Leben?

Zitat von Elatan im Beitrag #13
kann man einen Ramdazwi betreten, ohne es mitzubekommen

Zitat von Efyriel im Beitrag #14
Tatsächlich könnte es passieren, dass man zunächst gar nichts, oder kaum etwas davon bemerkt, dass man einen Ramdazwi betreten hat. [...] Es soll aber schon vorgekommen sein, dass Leute plötzlich verschwunden sind [...]

Das kommt mir irgendwie bekannt vor...

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz