#1 Zeitalter, Ären & Epochen - Historische Perioden eurer Welten von Nharun 15.03.2019 15:06

avatar

Zitat von Elatan im Beitrag Organisationen für Zauberkundige
Es schweift wohl etwas vom Thema ab, aber mich würde interessieren, warum du von einem Kernzeitalter sprichst,


Im Thread Organisationen für Zauberkundige habe ich meine Antwort entlang der Zeitalter meiner Welt gegeben und auch an anderer Stelle im Forum erwähne ich bisweilen entsprechende Epochen. Eine kleine Übersicht dazu befindet sich auf meiner Website - ein Blick darauf wird euch zeigen, dass meine Epochen im groben genauso benannt sind wie irdische Epochen und auch ihre Abfolge gleich ist. Warum mache ich das so? Mit den irdischen Epochenbezeichnungen sind bestimmte Vorstellungen verbunden, die ich in meiner Welt auch verbasteln möchte, selbst wenn ich versuche sie in den Kontext meiner Welt einzufügen. Dennoch erleichtern es bekannte Bezeichnungen meiner Meinung nach mit Leuten über meine Welt zu sprechen, die nicht so bewandert sind - statt vom "4. Zeitalter Yggygs" zu sprechen, kann ich einfach "Mittelalter" sagen und die Assoziationen, die beim Gesprächspartner oder Publikum entstehen befinden sich sofort im richtigen Bereich. Ich wende hier das gleiche Prinzip, dass ich auch bei meinen Tieren anwende: Wenn es denselben Zweck erfüllt, heißt es gleich, auch wenn es im Detail anders ist.

Wie schaut es bei euch mit Epochen, Zeitaltern, Ären aus? Wenn ihr sowas bebastelt, woran macht ihr sie fest? Wie benennt ihr sie? Welche Rolle spielen sie für eure Basteleien? Habt ihr eher mythische Ären oder historische Epochen? Bastelt ihr so etwas gar nicht?

#2 RE: Zeitalter, Ären & Epochen - Historische Perioden eurer Welten von Teja 16.03.2019 14:15

avatar

Eya hat einige Epochen, allerdings hat keine davon so einen richtigen ausgearbeiteten Namen. Es gibt ein "mystisches Zeitalter", dass sich am ehesten mit dem Goldenen Zeitalter der griechischen Sagenwelt vergleichen lässt: Alles war Überlebensgroß, Götter schritten auf Erden und Helden(tm) begingen große Taten. Zu dieser Zeit dürfte auch der Nebel erforscht worden sein.

Das älteste historische Zeitalter, dass ich kenne, war die Hochzeit von Kancha. Damals wurde das Reisenetzwerk im Nebel noch aktiv genutzt, bis es zusammenbrach.

Da ich hauptsächlich Nelander bebastele, habe ich die dortigen Zeitalter nach den Kulturen benannt, die zu der Zeit am mächtigsten waren. Also gibt es die Zeit der Tarer, die Zeit der Mitkaner und die Zeit des Zerfalls im Westen und die Zeit der Usbati und die Zeit der Cirenen im Osten. So richtig streng gehe ich damit aber nicht um und ich verwende das auch nicht in meinen Notizen. Das sind mehr die Anhaltspunkte für mich selbst, wenn ich über die Geschichte der Welt nachdenke.

NiMa hat Geschichte hauptsächlich in Form der Gründung wichtiger Kolonien. Allerdings hab ich da noch weniger Notizen als für Eya. Es gibt eine stichpunkthafte Geschichte der Gilde, aber die ist ebenfalls bisher nicht ausformuliert.

#3 RE: Zeitalter, Ären & Epochen - Historische Perioden eurer Welten von DrZalmat 17.03.2019 19:45

avatar

Auf Lhannd habe ich bisher nur eine wirklich benannte Epoche und einige große epochale Einschnitte.

Die Nayu sprechen von der fernen, eher sagenhaften Vergangenheit als "die Zeit, als Tiere noch sprechen konnten". Das war die Zeit in der die Nayu und Elfen entstanden sind, zu der Zeit waren die Naturgeister aktiver als heute.

Dann natürlich wird eingeteilt in vor und nach dem Einschlag, die Epoche nach dem Einschlag hat noch Auswirkungen auf heute auch wenn die Folgen beinahe verschwunden sind.

Ob die Gründung der Bibliothek eine Epochengrenze darstellt lässt sich streiten. Die Zeit war der Beginn der Neuzeit, der Industrialisierung und des raschen Fortschritts, also kann man das durchaus sagen. Aber ob es ausgerechnet die Bib ist nach der die Epochengrenze gezogen werden sollte ist eine andere Frage. Es könnte auch die Erfindung der Dampfmaschine oder etwas anderes sein

#4 RE: Zeitalter, Ären & Epochen - Historische Perioden eurer Welten von Amanita 17.03.2019 20:02

avatar

In Silaris habe ich bis jetzt eigentlich drei große Epochen, jedenfalls für das "Kernland".
Die erste nenne ich zumindest für mich manchmal "Proto-Silaris", weil es schon fast eine eigene Welt ist. Das ist Silaris, bevor die Leute wussten, dass ihre Magie mit chemischen Elementen zu tun hat, sondern überzeugt davon waren, dass es nur eine Magie gibt und die Magier halt unterschiedliche Talente haben...

Dann kommt eine sehr chaotische Übergangsphase, wo das entdeckt wurde, was dann zu zahlreichen kriegerischen Auseinandersetzungen geführt hat, bei denen die Leute herausfinden wollten, welches Element das mächtigste ist. Damals gab es auch eine Art Magokratie. Im Nachhinein wird das als der "Erste Krieg der Elemente" bezeichnet.
Danach gab es nach ein paar Jahrzehnten Frieden noch einen zweiten, wo ein größenwahnsinniger Feldherr und Fluormagier aus dem heutigen Sarilien versucht hat große Teile von Silaris zu erobern und dabei einen Völkermord begangen hat.

Nachdem der dann auch erledigt war, fängt die "moderne" silarische Geschichte an, wo die Elementarmagie dann vielerorts wieder eher an den Rand gedrängt wurde, nach den schlechten Erfahrungen, die man damit gemacht hatte, was sich dann im Verlauf der Industrialisierung wieder langsam ändert...
Im heutigen Silaris gibt es aber auch immer wieder Leute, die von der paradiesischen Vergangenheit schwärmen, wo es noch eine Magie gab, die nicht in Elemente unterteilt worden war und die das als eine Art Sündenfall betrachten.

#5 RE: Zeitalter, Ären & Epochen - Historische Perioden eurer Welten von Elatan 18.03.2019 12:05

avatar

Meine Welt kann ich kaum in Epochen einteilen; so sind bedeutende Einschnitte in der Geschichte eines weit im Süden liegenden Landes wie Palmorak für die Menschen Arens nahezu bedeutungslos und diese wiederum wissen über die Zwerge des Högrykken höchstens aus Geschichten. Epochen sind demnach in der Regel nur für bestimmte Gebiete oder Gruppen gültig. Die Elben teilen die Zeit, wie ich glaube, in zwei Ären ein: Zum einen die Zeit der Merohim und zum anderen die Zeit nach den Merohim. Das Zeitalter der Merohim teilen sie wiederum vielleicht noch einmal in eine Zeit vor und nach ihrem Fall zum "Bösen" ein.

Das Ende des Zeitalters der Merohim um späten 4. Jahrtausend VZ ist allerdings tatsächlich ein recht einschneidendes Ereignis, das für die meisten Völker eine Bedeutung hat und eine neue Epoche einläutete, da dies mit einem großen Knall geschah: Die Merohim übertrieben es damals ein wenig bei der Vernichtung ihrer Feinde, der Galrûk, und zerstörten deren Land völlig, wobei sie selbst auch das zeitliche segneten. Ich vergleiche das für mich ganz gerne mit einem Ausbruch des Yellowstone. Viele Reiche gingen unter, es kam zu Völkerwanderungen, Zivilisationen wurden weit zurückgeworfen etc. Der Untergang der Merohim ist also das wohl bedeutendste Ereignis, von dem es Überlieferungen gibt. Grade für die Kiššatunesen begann hier auch eine neue Ära, da einige wenige überlebende Merohim dorthin gingen, und sich von den Menschen wie Götter verehren ließen. Im Gegenzug wurde ihnen geholfen, diese wortwörtlich dunkle Zeit zu überstehen und nicht um Jahrhunderte zurückgeworfen zu werden. Ein weiteres Ereignis, das sowohl Ilranuh als auch Aren betraf, war 1600 VZ die Schlacht zwischen Elben und Kiššatunesen an der Stelle, an der beide Kontinente noch miteinander verbunden waren. In der Schlacht, in der schließlich der posthum so genannte Hochkönig der Elben, der sie auch in ihrer Rebellion gegen die Merohim angeführt hatte, im Kampf gegen den Drachen Gilittun starb und der Überlieferung zu folge beide Kontinente endgültig auseinandergerissen wurden. Die vernichtende Lage für die Kiššatunesen sorgte dafür, dass diese sich wieder mehr auf ihr eigenes Reich und ihre direkten Nachbarn konzentrieren mussten, was auf der atamerischen Halbinsel eine neue Epoche einleitete, in der die Menschen dort unbehelligt ihre Städte aufbauen konnten und die Kultur erblühte. Wiederum ein wichtiger Einschnitt in die Geschichte (dann aber nur noch die Arens) war die Machtergreifung der Magierfürsten in Atamerés 713 VZ, die versuchten, ihr Reich weiter auszubreiten, und schließlich ich Sturz etwa 300 Jahre später. Ein weiteres Ereignis, das beide Kontinente wiederum beeinflusste, war die Rückkehr der Amnúrer aus dem Westen, in den sie von den Magierfürsten vertrieben worden waren: Ihre Rückkehr markierte den Beginn einer neuen Zeitrechnung und einer Ära, in der das wieder erstarkte Kiššatu nun mit den amnúrischen Nachfolgereichen und Atamerés einen würdigen Gegner hatte.

Ich bin jetzt ein wenig vom ganz großen Ganzen ins Detail gegangen und habe nicht noch einmal die Geschichte Kiššatus oder die der Amnúrer nach ihrer Rückkehr aufgebröselt, wenngleich das durchaus möglich wäre. Allerdings ist auffällig, dass, je weiter wir in die Vergangenheit gehen, desto größer und weltumspannender die Zäsuren sind. Aber mal sehen, was die Zukunft bringt.

#6 RE: Zeitalter, Ären & Epochen - Historische Perioden eurer Welten von Chrontheon 31.03.2019 00:05

avatar

Zitat von Nharun im Beitrag #1
Wie schaut es bei euch mit Epochen, Zeitaltern, Ären aus? Wenn ihr sowas bebastelt, woran macht ihr sie fest? Wie benennt ihr sie? Welche Rolle spielen sie für eure Basteleien? Habt ihr eher mythische Ären oder historische Epochen? Bastelt ihr so etwas gar nicht?

LBW: Gebastelt (und jeweils doch unvollständig) sind bisher 3 Große Zeitalter, die einfach nur nummeriert sind, bzw nach den ersten drei nummerierten Hauptdynastien von Lyz benannt sind. Im Gegensatz zu den meisten anderen meiner Welten sind hier die Zeitalter den Epochen (= Mittelalter, Neuzeit, etc) untergeordnet, d.h. eine Epoche beinhaltet mehrere Zeitalter. Wie genau das Verhältnis zwischen Zeitalter und Epochen ist, weiß ich allerdings noch nicht. Eine mythische Ära hab ich hier auch, die liegt vor der Gründung Yyz's, als das Land noch nicht besiedelt war [siehe hier].

Magierwelt: Hier habe ich vier festgelegte Zeitalter, deren grober Geschichtsverlauf in je einer Chronik niedergeschrieben ist. Die Unterteilung kommt durch die Magierkriege zustande, die am Ende eines jeden Zeitalters die Welt verwüsten und den Hass der Nichtmagier auf ihre magischen Mitbürger festigen. Ursprünglich gab es nur zwei dieser Zeitalter (das erste und das vierte), die eigenständige Welten darstellten: 7V (das erste Zeitalter) und die Magierwelt (das vierte Zeitalter). Irgendwann beschloss ich aufgrund der Ähnlichkeit dieser Welten, dass die Magierwelt eine Parallelwelt zu 7V wurde, die eine potentielle Zukunft von 7V zeigte. Schließlich wurden die Welten vollständig vereint, die das vierte Zeitalter wurde 7Z genannt, "Magierwelt" wurde der Name der Gesamtwelt und die Zeitalter 7A und 7N wurden zwischen das erste und das vierte Zeitalter eingefügt. In der Magierwelt können die Zeitalter schon fast mit Epochen gleichgesetzt werden, wobei ich eher sagen würde, dass jedes Zeitalter seine Epochen hat. 7V hat Antike bis mittleres Mittelalter, 7A frühes Mittelalter bis frühe Neuzeit, 7N spätes Mittelalter bis frühe Moderne und 7Z späte Neuzeit bis nahe Zukunft. So etwas wie eine mythische Ära hat die Magierwelt auch, allerdings liegt die mitten in der Zeitlinie.

Grundsätzlich bastle ich in jeder Welt Zeitalter und Epochen, außer es ergibt sich einfach nicht.

#7 RE: Zeitalter, Ären & Epochen - Historische Perioden eurer Welten von Aguran 30.04.2019 20:57

avatar

Auf Tenrasyl ist es so, das die Zeitalterdauer sich in dem Zusammenspiel von Göttern, Reichen und Macht abgrenzen.

Technologischer Fortschritt spielt hierbei keibe Rolle. Also meine Zeitalter lehnen sich nicht an irdische Epochen, wie z.B. Steinzeit oder Mittelalter an.

So gibt es:
1. Die Zeit der Grauen (Vorzeitalter wird das von den jüngeren Völkern genannt)
Eine recht chaotische Zeit, in welcher die Ahnen der Elben lebten. Die Erinnerung dieser Ahnen leben verborgen in elbischen Geblüt weiter, in späteren Zeiten.
2. Die Zeit des Götterpaares (Gilt allgemein als Erstes Zeitalter)
Obwohl es bereits vorher eine Schöpfung gab, gilt dieses Zeitalter als das Schöpfungszeitalter, denn hier entstehen zuerst die Elben umd dann die Zwerge und Menschen. Aber auch die Unterweltkreaturen entstehen aus den Überresten der Vorwelt.
3. Das Zeitalter der Drachenkriege (Gilt im allgemeinen Sprachgebrauch als das Zweite Zeitalter)
Die Drachem kamen auf die Welt und gaben den Menschen ihre Kultur, was zu großen Kriegszügen und Verteilungskämpfen führte.
Am Ende dieses Zeitalters sterbem offiziell sowohl die Drachem als auch der Göttervater.
4. Das Zeitalter des göttlichen Triumphirats (im allgemeinem Sprachgebrauch das Dritte Zeitalter)
Die Kinder der alten Götter versuchen die Nischen zu füllen, welche ihr Vater und die Drachen hinterlassen haben. Eine Zeit in welcher Zugehörigkeit, Religion umd Rassismus eine immer stärkere Rolle spielen. Außerdem fällt in diese Zeit auch der Zerfall des Elbenreiches und die Erschaffung der Orks, oder der Thumbarki
5. Das neue Zeitalter (im Volksmund, das Vierte Zeitalter oder aber schlicht die Gegenwart)
Das ist das Zeitalter an welchem meine Bastelei gerade ist.
Am Anfang dieses Zeitalters steht die "Götterdämmerung", das heißt die Götter verlassen die Welt und nehmen, nur wahrhaft Gläubige mit sich in eine andere Welt. Der einzige Gott welcher zurückbleibt ist der Gott der Magie, welcher zugleich der Gott des Ausgleiches und des Wissens wurde.

Die Zeitalter sind unterschiedlich lang, umd haben nichts mit Technologiesprüngen zu tun. Tatsächlich gibt es erste große Technologiesprünge erst am Ende des Dritten Zeitalters, ziemlich genau dann wenn die Götter immer mehr ihrer Anhänger verlieren.

Die Zeitalter slebst unterteilen sich in Äras, welche meist mit bestimmten politischen oder auch gesundheitlichen Bewegungen in Verbindung stehen.
Auch haben die Äras selbst meistens nur regionale bis kontinentale Bedeutung.
Es gibt aber auch Ausnahmen, einzelen wenige Äras leiten dann auch neue Zeitalter ein.
Beispiele hierfür sind: "Die Ära des letzten Kaisers" an deren Ende die Drachem umd der Göttervater fallen.
Oder aber die "Ära des Hexenmeisters", welche den Rückzug der Götter einleitet.

Eben diese Äras sind es dann für die ich Kurzgeschichten und Romane schreibe.

#8 RE: Zeitalter, Ären & Epochen - Historische Perioden eurer Welten von Tskellar 02.02.2020 12:35

avatar

Ich bin jetzt erstmals bei En an dem Punkt wo ich eine Zeitrechnung festlegen möchte. Oder zumindest eine brauche um mich nicht zu verzetteln.

Damals auf Vorya hatte ich mich zuerst ganz platt am europäischen Mittelalter orientiert und beschlossen das Jahr ist 1109 oder so. Irgendwann sehr viel später wurde es üblich das Jahr als komplettes Weltzeitalter anzugeben, also 4301811217 oder so.

Bei En befand ich mich bis jetzt in einem zeitlosen Raum. Und jetzt überlege ich, wie und wo ich anfange, Zahlen zu setzen. Hilfä?

#9 RE: Zeitalter, Ären & Epochen - Historische Perioden eurer Welten von DrZalmat 02.02.2020 12:46

avatar

Zitat von Tskellar im Beitrag #8
jetzt überlege ich, wie und wo ich anfange, Zahlen zu setzen. Hilfä?

Hm... Gibt es ein Ereignis das als Startpunkt der Zeitenrechnung genommen werden könnte? Muss ja kein tolles Ereignis sein das weit zurück liegt... irgendein toller Herrscher, Todesjahr eines Helden oder sowas

#10 RE: Zeitalter, Ären & Epochen - Historische Perioden eurer Welten von Tskellar 02.02.2020 13:04

avatar

Du bringst mich auf eine Idee. Ich nehme einfach den offiziellen "Beginn" eines Königreiches als Startpunkt. Das ist genauso gut wie die Menschwerdung anderer Wesen als Beginn der Zeitrechnung.

#11 RE: Zeitalter, Ären & Epochen - Historische Perioden eurer Welten von DrZalmat 02.02.2020 13:22

avatar

Zitat von Tskellar im Beitrag #10
Ich nehme einfach den offiziellen "Beginn" eines Königreiches als Startpunkt

Sowas wie ad urbe condita für Rom... ist ne Idee

#12 RE: Zeitalter, Ären & Epochen - Historische Perioden eurer Welten von Teja 02.02.2020 14:21

avatar

Zitat von Tskellar im Beitrag #10
Ich nehme einfach den offiziellen "Beginn" eines Königreiches als Startpunkt.


Das habe ich auch gemacht und zwar gleich mehrmals. Irgendwo habe ich eine Tabelle, wo ich mir notiert habe, wie man die unterschiedlichen Zeitrechnungen ineinander umrechnet.

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz