Emojis
:)
:-D
*XD*
*sweat*
*rofl*
*lol*
;-)
O:)
*love*
*blush*
*hug*
:-P
;-P
o.O
*XP*
*think*
sad
*sceptical*
*meh*
*shush*
*rollingeyes*
*:0*
*dizzy*
*mindblown*
:-O
*hmpf*
*woah*
*angry*
*curse*
*evil*
*hi*
*like*
*dislike*
*applause*
*check*
*crossmark*
Lobsbeeren
Weltenbau-Emojis
Weltpuzzleteil
Fairy
Elf
Genie
Ghost
Mage
Gun
Zombie
Temple
Unicorn
Skull
Dagger
Bow
Mermaid
Swords
Alien
Castle
Vampire
Witch
Merman
Dragon
World
Robot
scroll
Shield
DragonHead
Party-Emojis
Party
Balloon
Christmas
Confetti
[ Textformatierung ]
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[big][/big]
[small][/small]
[center][/center]
[del][/del]
[mark][/mark]
[sub][/sub]
[sup][/sup]
[strike][/strike]
[ Tabelle ]
Tabelle
[table][/table]
[tr][/tr]
[th][/th]
[td][/td]
[line]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Farben
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[lila][/lila]
[schwarz][/schwarz]
Saavedro
Beiträge: 3 | Zuletzt Online: 11.09.2021
Name
Marcel
Geburtsdatum
28. Mai 1987
Registriert am:
09.11.2019
Geschlecht
männlich
Funktion
User
Eigene Welten
Ordelen
Lieblingsgenres
Fantasy,High Fantasy,Low Fantasy
    • Saavedro hat einen neuen Beitrag "Pfui, das macht man nicht - Ekel und Scham" geschrieben. 10.08.2021

      Hey @Aguran, danke dass du dir die Mühe machst, das so ausführlich darzustellen. Ich habe nun verstanden, wie deine Elben sich verhalten und welcher Philosophie sie dabei folgen. Noch nicht verstanden habe ich hingegen, wie sie sich dabei fühlen. Besonders beim Schämen hat man ja meist ein schlechtes Gefühl über sich selbst. Wenn besagter Elb mit dem Vogeldreck am Kopf nun die nächste Waschmöglickeit ansteuert, versucht er dann zügig und möglichst ohne von vielen anderen gesehen zu werden, dort anzukommen oder wandelt er in voller Gelassenheit durch das gut besuchte Stadtfest, weil er diesen Weg sonst auch nehmen würde? Und falls er sich also wegen seiner Beschmutzung beeilt oder einen anderen Weg nimmt: Macht er das dann nur aus sozial-formalen Gründen, z.B. um andere mit seinem Aussehen nicht zu belästigen - oder macht er das, weil er sich auch wirklich schämt so zu erscheinen? Also hat er in diesem Moment ein schlechtes Körper-/Selbstgefühl von sich, mit dem er anderen nicht unter die Augen treten möchte? Bzw. von der anderen Perspektive: Wenn ein zweiter Elb den ersten Elb unterwegs trifft und in ein Gespräch verwickelt, und dann merkt, dass der erste Elb beschmutzt ist, wie würde der zweite Elb reagieren? Würde er das Gespräch normal fortführen, weil "da stehen wir ja beide drüber"? Oder würde er taktvoll den ersten Elb aus dem Gespräch entlassen, um ihm die Möglichkeit zu geben, sich zu waschen. Und wenn letzteres: Warum würde er das tun? Weil er meint, dem ersten Elb sei das unangenehm - d.h. er würde sich dessen schämen?

    • Saavedro hat einen neuen Beitrag "Sprachentwicklung (bei langlebigen/unsterblichen Völkern)" geschrieben. 09.08.2021

      Hallo Nharun,

      du siehst also primär den Generationenwechsel als Antreiber einer Sprachentwicklung? Ich glaube, das korreliert nur und ist gar nicht so sehr die kausale Ursache. Ich selber bemerke an mir, wie sich meine persönliche Sprache im Rahmen meines noch eher kurzen Lebens geändert hat, je nachdem, wann ich mit welchen Leuten bekannt war / wo ich gearbeitet habe / wie ich mich persönlich entwickelt habe. Meines Erachtens ist daher die äußere und innere Veränderung, der eine Sprachgemeinschaft gegenübersteht wesentlicher Auslöser einer Sprachentwicklung. Ich denke da ab Kriege, Naturkatastrophen, wesentliche technische/magische Erfindungen, kulturelle/religiöse Kernschmelzen usw. Die Frage ist also bei lanbglebigen bzw. unsterblichen Völkern, wie häufig und tiefgreifend sie Veränderungen ausgesetzt ist, die sie über die Sprache reflektiert. Ich vermute, dass langlebige bzw. unterbliche Völker einen langsamen kulturellen Anpassungsprozess haben bzw. resistenter sind, sich überhaupt wegen geringfügigerer Veränderungen kulturell anzupassen, da jedes Individuum eine wesentlich höhere Lebenserfahrung und "Gesetztheit" mitbringt. Daher meine ich, dass sie ihre Sprache auch langsamer verändern.

      Spannend wäre noch die Frage, ob irgendwann ein kritischer Punkt an Alter und Lebensweisheit erreicht ist, an dem das Individuum gar nicht mehr bereit oder fähig ist, seine Sprache zu verändern. Dieser Punkt ist vermutlich identisch mit dem Punkt, an dem das Individuum nicht mehr bereit oder fähig ist, seine *Weltsicht* insgesamt zu verändern, denn ich denke, dass die Entwicklung der Sprache eines Individuums mit der persönlichen Entwicklung dieses Individuums zusammenhängt und somit gesamtgesellschaftlich ein ähnlicher Zusammenhang besteht.

      Gruß Marcel

    • Saavedro hat einen neuen Beitrag "Pfui, das macht man nicht - Ekel und Scham" geschrieben. 09.08.2021

      (Hallo, ich schaue auch mal wieder vorbei)

      Aguran, ich weiß leider noch nicht viel über deine Elben; ich stelle mir Elben Tolkien-treu als edle Wesen u.a. in Wäldern vor. Bei Tolkien fand ich es unbefriedigend dargestellt, wie so aufrichtige/stolze/feine Wesen mit den Niederungen des alltäglichen Lebens zurechtkommen, weil er schlicht nicht darauf eingeht. Daher bin ich immer interessiert, bei Elben-Bastlern nach diesen Dingen zu fragen. Wie ist das bei deinen Elben... wenn z.B. ein Elb stürzt und sich mit Schlamm besudelt oder wenn ein Vogel ihm auf den Kopf k***t. Schämt er sich dann seines Aussehens und sucht sich rasch umzukleiden? Fühlt er sich währenddesses körperlich unwohl - und sieht man ihm das an? Oder steht er in Würde zu dem, was geschehen ist? Oder im sozialen Bereich: gibt es das Empfinden von Fettnäpfchen, wo sich ein Elb seiner Äußerungen, seiner Taten oder seiner Unwissenheit schämt? z.B. wenn er (bei Menschen zu Gast am Tisch) eine exotische Frucht gereicht bekommt, diese probiert und wegen ihres widerlichen Geschmacks im Reflex über den Tisch ausspuckt - auf die Teller anderer Gäste. Ist ihm das dann peinlich?

Empfänger
Saavedro
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


Userfarben : Administrator, Moderator, Benutzer,
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz