Emojis
:)
:-D
*XD*
*sweat*
*rofl*
*lol*
;-)
O:)
*love*
*blush*
*hug*
:-P
;-P
o.O
*XP*
*think*
sad
*sceptical*
*meh*
*shush*
*rollingeyes*
*:0*
*dizzy*
*mindblown*
:-O
*hmpf*
*woah*
*angry*
*curse*
*evil*
*hi*
*like*
*dislike*
*applause*
*check*
*crossmark*
Lobsbeeren
Weltenbau-Emojis
Weltpuzzleteil
Fairy
Elf
Genie
Ghost
Mage
Gun
Zombie
Temple
Unicorn
Skull
Dagger
Bow
Mermaid
Swords
Alien
Castle
Vampire
Witch
Merman
Dragon
World
Robot
scroll
Shield
DragonHead
Party-Emojis
Party
Balloon
Christmas
Confetti
Textformatierung
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[big][/big]
[small][/small]
[center][/center]
[del][/del]
[mark][/mark]
[sub][/sub]
[sup][/sup]
[strike][/strike]
[ Tabelle ]
Tabelle
[table][/table]
[tr][/tr]
[th][/th]
[td][/td]
[line]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Farben
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[lila][/lila]
[schwarz][/schwarz]
Elatan
Beiträge: 1487 | Zuletzt Online: 19.04.2024
Registriert am:
19.01.2019
Geschlecht
keine Angabe
Funktion
Administrator
Eigene Welten
Eruon, +200
Lieblingsgenres
Space Opera, Fantasy, High Fantasy, Low Fantasy
    • Elatan hat einen neuen Beitrag "[Lhannd] Magie (reset)" geschrieben. Gestern

      Zitat von DrZalmat im Beitrag #3
      Aber so wie ein Chemiker in seiner Ausbildung über mehrere Semester Physik als Nebenfach hat um die Bereiche der Physik zu verstehen die für sein Studium wichtig sind, hat auch ein Magier während seines Studiums Physikvorlesungen. So wie der Chemiker also aufgrund seiner Physikvorlesungen den +I-Effekt versteht und deshalb vorhersagen kann an welcher Stelle im Molekül ein Edukt angreifen wird und was dadurch herauskommt, versteht ein Magier aufgrund seiner Physikvorlesungen die Masse - Energie - Äquivalenz und kann deshalb vorhersagen wie groß die Explosion sein wird wenn er die Bindungen in dem Sandkorn auflöst und es zerstrahlt.

      Wenn ich jetzt bei dem Beispiel bleibe und der Chemie-Analogie weiter folge, würde das doch aber in gewisser Weise auch bedeuten, dass ein Physikstudium doch gar nicht notwendig wäre: Ich bin kein Chemiker und ich habe keine Ahnung von Physik, aber trotzdem kann ich Anleitungen folgen, um chemische Reaktionen auszulösen. Ich muss nicht wissen, warum ein Mentos in einer Cola-Flasche einen witzigen Effekt erzeugt und ich muss auch keine Ahnung von der Theorie dahinter haben, um Wasser kochen zu lassen. Ich denke, einem Chemiker würden jetzt noch unzählige weitere Beispiele einfallen, in denen ein Laie "Chemie anwendet". Diesem Vergleich entsprechend frage ich mich daher nun, ob deine Magier wirklich solche Wissenschaftler sein müssen, oder ob es auch viele gibt, die gar keine Ahnung haben, warum das, was sie tun, eigentlich dies und jenes bewirkt, ob nicht tatsächlich sogar die Mehrheit der Magiewirker solche "Laien" sind, da ja jeder, wie du sagtest, auch in der Lage ist, Magie einzusetzen.

      Zitat von DrZalmat im Beitrag #3
      Ich ziehe Magie aus der Umgebung und nutze das "Mana" (hab noch keinen Namen dafür) um mehr Energie für Manipulationen zu haben.

      Aber wie genau? Du hast jetzt ein Gleichnis zur Erklärung hervorgeholt, aber wie sieht es denn nun direkt beim Zaubern aus? Welchen "Muskel" muss ein Magier anstrengen? Wie genau kann er mit seiner Seele nun die Magie beeinflussen und was ist dafür nötig?

    • Elatan hat einen neuen Beitrag "Bilder generieren mit KI (WIP)" geschrieben. 18.04.2024

      Zitat von Alkone im Beitrag #1
      Um ein richtiges tutorial zu schreiben habe ich noch zu wenig Erfahrung, darum gehen wir einfach mal ein Beispiel durch.

      Finde ich gar nicht schlimm, ich finde nämlich, dass man meist eh ganz gut lernen kann, indem man einfach mal anderen bei der Arbeit zuschaut und sie dann nachmacht. Ich hab daher mal dein Tutorial hier befolgt und heraus kam bei mir das hier:

      Bild


      Ich hab hier, im Gegensatz zu dir, allerdings auch nicht so viel fine-tuning betrieben und hab erst einmal nur deinen Prompt "es geht um einen Wald der am Fuß eines Gebirges liegt" genommen und die KI dann aufgefordert, den Kitsch etc. zu entfernen, was auch insgesamt jetzt ganz gut alles funktionierte. Das herausgekommene Bild finde ich dann auch sehr hübsch; auch aufgrund des Stils. Ich glaube, man kann, wenn man hier ein bisschen Erfahrung sammelt, nachher auch Stile herausfinden, die man dann im Prompt für Nightcafe letztendlich nennt.

      Was mich noch interessieren würde, wäre, ob du eine Ahnung hast, wie genau Negative Prompts mit Nightcafe benutzt werden können, wenn ich z.B. keinen Fluss haben will.

    • Elatan hat einen neuen Beitrag "Aufgabe QuakeNet" geschrieben. 17.04.2024

      Zitat von Alkone im Beitrag #3
      Wo kann man denn die Liste einsehen bzw Vorschläge deponieren?

      Die Liste ist hier und Vorschläge können einfach im Discord gemacht werden (oder hier per PN, in einem Thread oder wie auch immer man mag [Schreibrechte in der Tabelle sind beschränkt, falls mal jemand {vielleicht auch nur aus Versehen} da etwas kaputtmachen sollte]).

    • Elatan hat einen neuen Beitrag "Aufgabe QuakeNet" geschrieben. 16.04.2024

      Hey Zero!

      Erstmal pardon für die späte Antwort, mir wurde der Beitrag hier allerdings nicht unter "Was gibt es Neues?" angezeigt und daher habe ich ihn übersehen; ich hoffe, dass du jetzt aber noch einmal hier reinschaust und meine Antwort daher jetzt nicht überflüssig wird.

      Wie du weißt, war ich auch lange, lange Zeit ein Gegner von Discord und fand den IRC-Channel besser. Ich hielt daher auch damals überhaupt nicht viel vom Weltenbastler-Discord, weil ich ihn als überflüssig sah und die Meinung hatte, er sollte einfach nur eine Art Konkurrenz sein, weil der IRC in gewisser Weise unabhängig vom Forum war. Da viele der Img-Mitglieder allerdings einen Discord gegenüber dem IRC bevorzugten, haben dann die IRC-Sympathisanten auch nachgegeben und ich habe dann auch relativ schnell erkannt, dass der Discord eben Vorteile gegenüber dem schlichten Chat hat, die die Nachteile (zumindest meiner Meinung nach) überwiegen. Wir haben ja schon ein paar Mal versucht, dir den Discord ein wenig schmackhaft zu machen, aber da wir damit keinen Erfolg hatten, will ich es jetzt auch nicht noch einmal versuchen. Ich kann dir nur sagen, dass du weiterhin auf unserem Discord und selbstverständlich auch hier (und wenn du willst auch ausschließlich hier) im Forum willkommen bist und du dir gerne einen Account anlegen kannst.

      Du weißt also, wo du uns finden kannst.

      Zitat von Gast im Beitrag #1
      PS: Wo zeiht ihr eignlich die Themen fürs Speedbasteln her? Alte Channelthemen?)

      Alte Channel-Themen, aber auch viele weitere Vorschläge, die wir in eine Liste aufgenommen haben.

    • Elatan hat einen neuen Beitrag "[Lhannd] Magie (reset)" geschrieben. 14.04.2024

      Du hast jetzt eine ganze Menge über die Theorie geschrieben und noch einmal über das Thema "Seele" gesprochen. Nun interessiert mich allerdings, wie die genaue praktische Umsetzung aussieht. Du sagst, deine Magie sei ist die fünfte Urkraft des Universums und Teil der physikalischen Gesetze, weswegen es für jemanden, der die Magie studiert, auch nötig ist, sich mit dem Studium der Physik zu befassen. In welchem Ausmaße? Kann man Magier als voll ausgebildete Physiker bezeichnen und das Studium der Magie wäre dann sozusagen ein Aufbaustudium? Wie genau schaut dann in der Folge ein Magiestudium aus und wie genau wirken Magier dann Magie?

    • Elatan hat einen neuen Beitrag "Zweihunderteinundzwanzigstes Speedbasteln am 5. April 2024: Polizei" geschrieben. 06.04.2024

      Zitat von Chrontheon im Beitrag #8
      *Lobsbeeren verteil*
      @Elatan: Das ist gut, dass die Leute selbst einmal Verantwortung für ihre Umgebung übernehmen! Würde es aber nicht Sinn ergeben, in den größten Städten eine institutionelle Stadtwache zu gründen? Oder sind die größten Städte nicht groß oder reich genug?

      Es würde schon Sinn ergeben und wird in manchen Fällen dann auch getan (Pînor und Londaer haben z.B. Stadtwachen), aber trotzdem ist sowas sehr selten, so wie auch Adlige selten wirklich ein großes, immer bereites Gefolge haben. Bei größeren Städten darf man es sich auch nicht so vorstellen, dass Recht und Ordnung nur von „ganz oben“ organisiert werden, sondern dass einzelne Stadtteile dann diese Aufgaben übernehmen und es innerhalb dieser dann wiederum so ist, als wären sie kleinere eigenständige Städte, was diese Dinge angeht. Generell ist Institutionalisierung in meiner Welt eher weniger stark ausgeprägt.

    • Elatan hat einen neuen Beitrag "Zweihunderteinundzwanzigstes Speedbasteln am 5. April 2024: Polizei" geschrieben. 06.04.2024

      Zitat von Chrontheon im Beitrag #5
      Seine Unterstützer könnten noch da draußen sein.

      Ach herrje! Das wollen wir doch nicht hoffen! Oder doch? Ich brauche mehr Hintergrundinfos!

      Zitat von M.Huber im Beitrag #6
      @Elatan: Sind diese "Beamten" auch dafür zuständig, die Bürger zu kontrollieren und zu beobachten? Denn wenn es keine Stadtwache gibt, kann man dies ja fast als "Selbstjustiz" bezeichnen oder? Denn wenn sich ein Bürger seiner Aufgabe verwehrt, muss dieser ja irgendwie von jemanden beobachtet werden.

      Nein, die Beamten sind nicht dafür da, die anderen Bürger zu beobachten und Selbstjustiz ist es auch nicht, sondern es ist vergleichbar mit damit, dass z.B. auch in Deutschland jeder dazu befugt ist, einen anderen, wenn dieser eine Straftat begeht, festzunehmen. Das Urteil sprechen dann tatsächliche Beamte, also Richter, die auch dann tätig werden, wenn z.B. eine Gruppe Bürger einen umbringt, von dem sie behaupten, er sei eine Bedrohung gewesen, der man nicht anders Herr werden konnte. Natürlich ergibt sich daraus trotzdem, dass Selbstjustiz durch dieses System in gewisser Weise doch erleichtert wird. Was das beobachten angeht, wenn einer oder mehrere ihren Aufgaben nicht nachkommen, ist es so, dass ein gewisser sozialer Druck besteht und auch Gruppendynamiken eine Rolle spielen. Haben wir nun zum Beispiel jemanden, der in der Schänke ein wenig zu viel getrunken hat, wütend wird und einen anderen mit dem Messer bedroht, dann wäre es eine Schande, wenn ein geachteter Gildenmeister anwesend ist, der aber sich aber schnell abwendet und sein Bierchen schlürft, statt selbst tätig zu werden (wobei es hier mitunter schon reichen kann, andere zum Handeln aufzufordern bzw. um Hilfe zu bitten, denn niemand ist verpflichtet, sich selbst in Lebensgefahr zu bringen). Dass keiner in einer solchen Situation handelt und außerdem alle Anwesenden über die Angelegenheit schweigen, ist äußerst unwahrscheinlich. Es wird also mit einer ziemlichen Wahrscheinlichkeit herauskommen, dass sich hier welche davor gedrückt haben, ihrer Bürgerpflicht nachzukommen. Es werden dann vermutlich auch nicht alle Anwesenden passend bestraft, aber es reicht dann schon, wenn an einigen ein Exempel statuiert werden kann. Beim Beispiel der Schänke würde der Wirt, der nicht eingreift und auch nicht direkt der Obrigkeit meldet, dass auch die anderen Anwesenden nichts taten, seine Schänke verlieren.

    • Elatan hat einen neuen Beitrag "Zweihunderteinundzwanzigstes Speedbasteln am 5. April 2024: Polizei" geschrieben. 05.04.2024

      Und Schluss.

    • Elatan hat einen neuen Beitrag "Zweihunderteinundzwanzigstes Speedbasteln am 5. April 2024: Polizei" geschrieben. 05.04.2024

      Kaum eine Stadt im Nordwesten Arens besitzt eine Stadtwache, die aus Männern besteht, deren alleinige Aufgabe es ist, für Sicherheit und Ordnung zu sorgen und Verbrechen zu bekämpfen. Freilich werden die Tore und Mauern der Städte bewacht, doch wird diese Aufgabe von den Bürgern übernommen, die für gewöhnlich andere Berufe ausüben und lediglich für einige Tage auf diese Weise ihrer Bürgerpflicht nachgehen müssen.

      Wenn es in einer Schankstube zu einer Schlägerei kommt oder gar ein Messer gezückt wird, so wird ebenfalls nicht die (ohnehin nicht vorhandene) Stadtwache gerufen, sondern es ist wiederum Pflicht aller Anwesenden Bürger, einzugreifen und den Frieden innerhalb der Stadtmauern zu wahren: Sollten die Anwesenden lediglich gaffen und nichts tun, so drohen ihnen empfindlichsten Strafen, die bis hin zur Verbannung führen können.

      Darüberhinaus gibt es jedoch noch von den Stadträten ernannte Beamte, die sich wiederum Gehilfen nehmen können, und die dafür Sorge tragen, dass niemand, der es nicht darf, in der Stadt bettelt oder Handel und Handwerk treibt, ohne die Genehmigung hierfür zu haben.

      Trotzdem gibt es mancherorts doch Einzelpersonen, die sich einzig und allein um die Sicherheit kümmern und von den Räten damit beauftragt werden, ihre Mitbürger für den Kriegsfall an den Waffen ausbilden und sie befehligen sollen. Dies sind manchmal Ritter, altgediente Söldner, oder auch Abenteurer, die sich für ein ruhigeres Leben entscheiden.

    • Elatan hat einen neuen Beitrag "Zweihunderteinundzwanzigstes Speedbasteln am 5. April 2024: Polizei" geschrieben. 05.04.2024

      Das Thema lautet: Polizei

    • Elatan hat einen neuen Beitrag "Zweihundertzwanzigstes Speedbasteln am 25. März 2024: Abenteurer" geschrieben. 27.03.2024

      Zitat von Harbut im Beitrag #7
      Was sind die kleinen schwarzen Teufel?

      So ganz sicher bin ich mir da selbst nicht, ich hatte da Kreaturen wie die Bukken aus Tad Williams' Osten Ard im Sinn: Kleine, menschenähnliche Wesen mit kohlschwarzer Haut und spitzen kleinen Zähnen. Vielleicht bringt ja mal ein Abenteurer eins der Wesen mit hoch, dann weiß ich mehr.

      Zitat von Harbut im Beitrag #7
      Halten deine Zwerge Sklaven und wenn ja, was für welche?

      Ja, vor allem diese Zwerge halten Sklaven für die gefährlichen Arbeiten. Andere Zwerge, wie z.B. die des Gottkönigreiches, haben mitunter auch Sklaven, die sind aber in der Regel wirklich nur für Arbeiten da, bei denen die Zwerge der Meinung sind, dass es nicht nötig ist, sie selbst zu machen (also beispielsweise Schutt wegräumen und so etwas, aber nicht das Graben selbst). Bei Sklaven sind die Zwerge von Dunkelsturz nicht übermäßig wählerisch: Statt Gefängnis- oder Todesstrafe werden Kriminelle im Herdbund gerne nach Dunkelsturz gebracht und manchmal bezahlen die Zwerge dann sogar dafür - das kommt dann immer auf die derzeitige Notwendigkeit an. Mitunter werden auch gerne Orks als Sklaven benutzt, weil sie, wenn man sie "richtig" behandelt, wirklich gute Arbeiter sind.

      Zitat von Harbut im Beitrag #7
      Und was sind die Belohnungen, für das besiegen der Teufel?

      Ich glaube, das wäre einfach viel Gold und Ruhm.

    • Elatan hat einen neuen Beitrag "Zweihundertzwanzigstes Speedbasteln am 25. März 2024: Abenteurer" geschrieben. 26.03.2024

      Zitat von Harbut im Beitrag #4
      Muss reichen.


      Aber nur vorerst, denn ich bin jetzt neugierig auf den Rest des Romans! Ich hatte erst überlegt, einfach die erste Szene meines derzeitigen Projekts zu posten, aber da ich die ja schon lange fertig habe, wäre das schon Schummeln gewesen. Dass du das Speedbasteln aber direkt zum Weiterschreiben nutzen konntest, ist super!

    • Elatan hat einen neuen Beitrag "Zweihundertzwanzigstes Speedbasteln am 25. März 2024: Abenteurer" geschrieben. 25.03.2024

      Und damit ist das Abenteuer vorbei! Oder doch noch nicht? Liefert gerne eins nach und lobset fein!

    • Elatan hat einen neuen Beitrag "Zweihundertzwanzigstes Speedbasteln am 25. März 2024: Abenteurer" geschrieben. 25.03.2024

      Erinbrand grinste den Zwerg, der vor ihm stand, an.
      „Glaubt mir, Herr Niping, wir werden dort unten aufräumen“, sagte der junge Thyone und ließ sein Schwert eine Hand breit aus der Scheide gleiten. Es glänzte und war vollkommen makellos, so wie es nur eine Klinge sein konnte, die noch nie in einen Kampf gesehen hatte. Sie passte so zum Gesamtbild, das der Recke bot mit seinem hübschen Wappenrock und dem funkelnden Kettenhemd. „In Steden sind die anderen Ritter froh, dass ich hierher in den Norden gekommen bin, da jeder von ihnen das Los verfluchte, das ihn mir im Turnier als Gegner zuwies. Und sollte ein geschickt geführtes Schwert nicht reichen, dann wird Oslant dem, was immer dort unten lauert, mit seinen Zaubersprüchen einheizen.“
      Der Magier, nicht viel älter als der Kämpfer und in eine schwarze Robe mit roten Bordüren und goldenen Stickereien gehüllt, verschränkte die Arme vor der Brust und entblößte strahlend weiße Zähne mit seinem wölfischen Grinsen. Niping hätte es nicht gewundert, hätte er mit einem Fingerschnipsen eine kleine Flamme zur Demonstration seiner Fähigkeiten erzeugt.
      „Ich denke, bevor er seine Zauber ausgesprochen hat, habe ich die Viecher dort unten schon mit meinen Pfeilen gespickt“, warf die Frau mit dem roten Pferdeschwanz ein, die nicht ganz so herausgeputzt aussah wie ihre beiden Begleiter, aber dafür am ehesten den Eindruck machte, etwas vom Kämpfen zu verstehen.
      Niping lächelte und sah den dreien nach, die mit dem großen Korb, der an einer dicken Kette befestigt war, hinunter in die Dunkelheit fuhren. Als sie unten angelangt waren, drehte sich Niping zu den beiden anderen Zwergen um, die das Rad bedient hatten, mit dem der Korb hoch- und runterbewegt wurde.
      „Abenteurer“, murmelte er und dann lachte er. Es war kein besonders fröhliches Lachen. Ja, die drei waren ziemliches Narren und Möchtegernhelden, aber er gönnte ihnen auch nicht unbedingt das, was dort unten sicherlich mit ihnen passieren würde. Geschäft war allerdings Geschäft und obwohl eigentlich inzwischen jeder wissen musste, dass die Minen von Dunkelsturz ein Ort waren, an dem es einen ziemlichen Abenteurerverschleiß gab, kamen trotzdem immer wieder welche her. Oder vielleicht gerade deswegen, weil sie immer dachten, sie wären diejenigen, die es dann schaffen sollten, die kleinen schwarzen Teufel dort unten zu erledigen. Nun, es war immerhin besser so, als eigene Soldaten hinunterzuschicken, um die Tunnel für die Arbeiter und die Sklaven zu sichern.
      Der Herdbund zog Abenteurer eben an wie ein Kuhfladen die Fliegen.

    • Elatan hat einen neuen Beitrag "Zeitgeschichte Meeresraum" geschrieben. 22.03.2024

      Zitat von M.Huber im Beitrag #53
      ausgenommen in der Republik Venturien
      War es dort gezielt anders, oder hat es sich quasi "so ergeben"?

    • Elatan hat einen neuen Beitrag "Zweihundertneunzehntes Speedbasteln am 15. März 2024: Volkszählungen" geschrieben. 17.03.2024

      Zitat von Chrontheon im Beitrag #8
      @Elatan: Ist dort das ganze Volk versklavt? Der dunkle König ist Cevarin, stimmts? Der Text liest sich so, als wär er kurz vor dem Ende seiner Zeit geschehen.

      Ja, Cevarin ist gemeint, der Text entstand allerdings mehrere Jahrtausende nach seinem Ende. Aus Sicht des Verfassers waren auch alle aus seinem Volk bzw. den Völkern, die ihm dienten, Sklaven. Man muss aber eben beachten, dass der Schreiberling eben zum einen, wie schon gesagt, viel später lebte, und außerdem aus der Sicht eines Mönches schreibt, der in Cevarin eben den großen Feind der Welt sieht. Ob das, was er so schreibt bzw. aus seinen Fünden interpretiert, auch richtig ist, sei dann auch noch einmal dahingestellt.

Empfänger
Elatan
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


Userfarben : Administrator, Moderator, Benutzer,
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz